Andy Rubin möchte wohl wieder ein Android-Smartphone entwickeln

Anscheinend möchte Andy Rubin nach langer Zeit zurück ins Smartphone-Geschäft und ein eigenes Gerät entwickeln. Dafür sucht er derzeit Personal.

Andy Rubin wird oft als der Vater von Android bezeichnet, denn er gründete das Unternehmen, welches Android entwickelte und später von Google aufgekauft wurde. Er war maßgeblich für die Entwicklung des OS bei Google verantwortlich.

Im März 2013 verlies er Google allerdings. Sein Interesse an Smartphones scheint nach dieser Zeit aber immer noch da zu sein, denn er sucht momentan angeblich nach Personal, um ein eigenes Smartphone zu entwickeln. Natürlich mit Android.

Finanziert wird das ganze über Playground, hier hat Andy Rubin wohl in den letzten Monaten 300 Millionen Dollar gesammelt. Unklar ist, ob Rubin das neue Gerät selbst entwickeln, oder ob er das Projekt nur finanziell unterstützen möchte.

Selbst für den Gründer von Android dürfte es allerdings schwierig sein im Android-Markt noch mal Fuß zu fassen. Die Konkurrenz ist extrem groß und es kommen Jahr für Jahr neue Mitspieler dazu. Neue Unternehmen haben es oft schwer.

Andy Rubin hat allerdings sehr viel Erfahrung, einen guten Namen und bestimmt auch zahlreiche Kontakte in der Branche. Man kann als Startup durchaus für eine Menge Aufmerksamkeit sorgen, das haben Unternehmen wie OnePlus oder auch Nextbit gezeigt. Wir sind jedenfalls gespannt und werden das beobachten.

via the verge quelle the information (bezahlschranke)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.