Anker Powerbank PowerCore+ 26800mAh mit PowerDelivery ausprobiert

Wer oft durch die Welt tingelt, ein Smartphone mit kleinerem Akku hat, oder mehrere Geräte gleichzeitig unterwegs aufladen möchte, ist sicherlich schon über das Thema Powerbank gestolpert. Hier gibt es eine Unzahl an Kandidaten in den verschiedensten Größen und Stärken und mit den verschiedensten Anschlüssen.

Ich habe für einen Test die PowerCore+ 26800 von Anker vorliegen und werde meine Eindrücke zu diesem Hosentaschen-Atomkraftwerk in den folgenden Zeilen niederschreiben.

Technische Details zur PowerCore+ 26800

  • Abmessungen: 180 x 80 x 24 mm
  • Gewicht: 580 g
  • USB-C Eingang: 27 W
  • USB-C Power Delivery Ausgang: (5 V / 3 A ; 9 V / 3 A ; 15 V / 2 A ; 20 V / 1.25 A)
  • USB-A Ausgang: (5 V / 3 A je Port)
  • Kapazität: 26800 mAh (96.48 Wh)

Zur PowerCore+ 26800 Powerbank selbst

Die Powerbank PowerCore+ 26800 von Anker ist sicherlich eines der größeren Modelle. Das muss direkt vom Start weg gesagt werden. Es kann keineswegs mit einer dieser kaum Zigarettenschachtel großen Plastik-Powerbanks verglichen werden. Das ist aber auch völlig normal, da diese Powerbank auch für größere Ansprüche gedacht ist.

So lässt sich, je nach Smartphone, selbiges bis zu 7 mal mit einer Ladung aufladen. Zum anderen wurde auch hier wieder einiges an intelligenter Ladetechnik verbaut, was natürlich auch ein wenig Platz im Gehäuse beansprucht. Dadurch werden angeschlossene Geräte immer mit der schnellstmöglichen Art aufgeladen. Anker nennt das PowerIQ.

Die PowerIQ™-Technologie erkennt das zu ladende Gerät dynamisch und passt sich an dieses an. PowerIQ™ erstellt ein einzigartiges Ladeprotokoll und ermöglicht es somit bei höchster Geschwindigkeit zu laden. Quelle: Anker

Dies bedeutet im Fall der hier getesteten 26800 mAh (96,48 Wh) Powerbank, dass manche Geräte sogar noch schneller aufgeladen werden, als mit dem original beigelegten Netzteil des jeweiligen Endgeräts.

Übersicht aus der Pressemeldung

Die Powerbank besitzt dabei zwei normale USB-Ports mit PowerIQ-Technik und einen USB Typ C-Port mit PowerDelivery-Technik. Alle drei Ports können gleichzeitig genutzt werden, um je ein Endgerät aufzuladen. Über den USB Typ C-Port können wahlweise Endgeräte geladen, oder die Powerbank selbst aufgeladen werden.

Die PD-Technik erlaubt es, Geräte am Typ C-Anschluss mit bis zu 30 Watt zu laden. Mindestens ebenso interessant ist es aber auch, dass die 26800 mAh starke Powerbank mit einem entsprechenden PD-Netzteil (bis zu 27 Watt) in nur ca. 4,5 Stunden aufgeladen werden kann. Direkt bei meinem ersten Versuch war die Powerbank in 4 Stunden und knapp 30 Minuten tatsächlich komplett aufgeladen.

Meine bisher genutzte Anker Powerbank mit 20.000 mAh benötigte für einen kompletten Ladevorgang mal eben über 9 Stunden. Selbst während einem normalen Arbeitstag waren die 20.000 mAh nicht voll. Hier muss ich die neue PD-Technik auf jeden Fall loben.

Selbstverständlich bietet Anker auch die üblichen Sicherheitsmechanismen, wie z. B. einen Kurzschlussschutz und einen Überspannungsschutz.

Und sonst noch?

  • Im Lieferumfang befindet sich abgesehen von dem Transportbeutel noch ein USB -> MicroUSB-Kabel, wie auch ein USB Typ C -> Typ C Kabel.
  • Die Powerbank zeigt über kleine LEDs im Button den aktuellen Ladezustand oder die aktuelle Kapazität an.
  • Verarbeitung der Powerbank ist 1A. Das Gehäuse ist aus Aluminium und kein Plastik.
  • Schnellladen funktionierte damit übrigens ebenso mit meinem Samsung Galaxy S8, wie auch mit dem Huawei Mate 9. Hier muss angemerkt werden, dass gerade letzteres eine besondere Art des Schnellladens nutzt. Auch hierfür einen Daumen hoch.
  • Offiziell wird Qualcomms QuickCharge nicht unterstützt.

Anker Powerbank PowerCore+ Fazit

Mit fast 600 g ist die getestete PowerCore+ 26800 nicht gerade ein Leichtgewicht. Das ist im Grunde für mich aber auch schon der einzige, wenn auch nicht zu verachtende Negativ-Punkt. Wer gerne mal ein langes Wochenende ohne Strom auskommen möchte, dabei aber weder auf den Laptop noch das Handy verzichten möchte, ist mit dieser Powerbank sehr gut beraten.

Die Schnellladefunktion der Powerbank selbst ist prima und man möchte sie nach 1-2 laden nicht mehr missen. Für aktuell ca. 75,- Euro wird die PowerCore+ 26800 bei Amazon verkauft. Selbstverständlich gibt es hier günstigere Alternativen. Dabei muss nur sehr gut abgewogen werden, was die Qualität, die Kapazität und die verbauten Features angeht.

Wertung des Autors

Michael Meidl bewertet Anker PowerCore+ 26800 mit 4.5 von 5 Punkten.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung