Apple schnappt sich Führungskraft von Tesla und Aston Martin für sein „Special Project“

Mobilität

Das “Project Titan” von Apple scheint so langsam Fahrt aufzunehmen, denn der Konzern ist momentan sehr bemüht, erstklassige Mitarbeiter aus der Automonilbranche einzustellen.

Im Detail ist das Chris Porritt, der “Vice President of Vehicle Engineering” von Tesla. Davor war er als Chef Ingenieur bei Aston Martin tätig. Er arbeitete Berichten zufolge an dem Model S und dem Model X von Tesla mitund wurde von Tesla bei seiner Einstellung im Jahre 2013 noch als absolut hervorragender Ingenieur gelobt. Laut Tesla Chef Elon Musk ist Apple jedoch der Friedhof für alle, die es in seinem Konzern nicht geschafft haben.

Bis dato hat Apple noch nicht bestätigt, an einem Auto zu arbeiten, es handelt sich also eher um ein offenes Geheimnis. Umso spannender ist, dass der amerikanische Konzern laut FAZ mitten in Berlin in einem Geheimlabor an dem Gefährt arbeitet. Hoffentlich handelt es sich dann auch um “deutsche” Wertarbeit. ;-)

via 9to5Mac


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.