Apple iPhone 6s und iPhone 6s Plus offiziell vorgestellt

Apple iPhone 6s Header

Apple hat heute wie erwartet das iPhone 6s und iPhone 6s Plus auf dem Special Event in San Francisco vorgestellt. Wir haben das Geschehen für euch verfolgt und liefern euch hier die offiziellen Details zu den Geräten.

Das iPhone 6s ist offiziell und wie erwartet wird Apple auch in diesem Jahr eine Plus-Version auf den Markt bringen, die ein größeres Display besitzt. Hier hat sich übrigens fast nichts geändert, denn das Display des normalen 6s ist auch in diesem Jahr 4,7 Zoll groß und das des großen 6s kommt auf 5,5 Zoll. Neu ist Force Touch. Das Display erkennt jetzt also, wie fest ihr auf dieses drückt.

Apple nennt die Technik 3D Touch und im Vergleich zur Apple Watch kann das iPhone wie erwartet 3 Ebenen des Drucks erkennen. Als Beispiel gab es eine Demo der neuen Mail-App. Ein leichter Druck gibt euch eine Vorschau auf die Mail und wenn ihr etwas fester drück, öffnet sich diese. Ähnliche Beispiele gab es im Anschluss von zahlreichen anderen systemeigenen Apple-Apps.

iPhone 6s

Das neue iPhone ist schneller, was für eine Überraschung. Apple hat dem 6s wie erwartet einen A9 spendiert, der bis zu 70 Prozent schneller, als der A8 im aktuellen iPhone 6 sein soll. Die Performance der GPU wurde ebenfalls noch mal hochgeschraubt, laut Apple ist die neue Generation hier fast doppelt so schnell. Wir hätten aber auch nichts anderes von einem S-Modell erwartet.

Ein Highlight des neuen iPhone ist die Kamera, die mal wieder verbessert wurde, seit Jahren aber auch mal ein Upgrade mit mehr Megapixel spendiert bekommen hat. Die Kamera auf der Rückseite löst jetzt mit 12 Megapixel auf und kann 4K-Videos aufnehmen. Auf der Frontseite gibt es 5 Megapixel und das Display kann sogar als Blitz, man nennt das Retina Flash, fungieren.

Zu den weiteren Neuerungen gehört ein neuer TouchID-Sensor, ein neuer Co-Prozessor, der M9, der jetzt immer an ist, schnelleres WLAN und mehr LTE-Bänder, ein stärkeres Aluminium (7000) und Glas (kein Saphir). Außerdem wird es neue Hüllen geben und Apple wird das Dock in neuen Farben anbieten und zwar in den vier Farben der iPhones (Silber, Grau, Gold und Roségold).

iPhone 6s Dock

Das iPhone 6s wird in vier Farben erhältlich sein. Silber und Spacegrau bleiben im Programm und auch Gold wird weiterhin von Apple angeboten. Neu ist die Farbe Roségold, die sich an der Farbe der Apple Watch orientiert. Der Preis für das iPhone 6s geht bei 739 Euro in der Version mit 16 GB los. Das Modell mit 64 GB kostet 849 Euro und für 128 GB muss 959 Euro hinlegen. Das iPhone 6s Plus fängt bei 849 Euro an und auch hier geht es dann wie bei der kleinen Version in 110-Euro-Schritten bis zu 1069 Euro hoch. Ein neuer Rekord.

Soweit zu den Details, die uns Apple auf dem Event geliefert hat, weitere Infos gibt es auf der offiziellen Produktseite. Das iPhone 6s wird, gemeinsam mit dem iPhone 6s Plus ab dem 25. September, natürlich auch in Deutschland, erhältlich sein. Man wird es ab dem 12. September vorbestellen können.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung