Apple patentiert sich Technik für gebogene Displays

Marktgeschehen

Kurz vor Jahresende hat Apple noch ein neues Patent zugesprochen bekommen, bei dem es um eine Technik für gebogene Displays geht. Es handelt sich dabei um eine Technik, bei der kein schleppender Prozess von nöten ist, oder auch riskante Chemikalien zum Einsatz kommen. Es geht hier um ein Gerät, welches dünnes Glas auf eine entsprechende Temperatur erhitzt und dieses dann dauerhaft biegen kann. Das Display passt sich quasi der Form an und behält diese dann bei. Das bedeutet natürlich noch lange nicht, dass Apple jetzt in der kommenden Generation des iPhone oder iPod Touch auf ein solches Display setzen wird, aber immerhin testet das Unternehmen und schaut, welche Möglichkeiten es hier gibt. Möglich wäre eine solche Technik ja auch für andere Produkte, zum Beispiel als Erweiterung für eine Maus, einen neuen iPod oder gar eine eigene Uhr.

via engadget quelle uspto


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.