Apple patentiert sich Technik für gebogene Displays

apple_patent_display_gebogen_header

Kurz vor Jahresende hat Apple noch ein neues Patent zugesprochen bekommen, bei dem es um eine Technik für gebogene Displays geht. Es handelt sich dabei um eine Technik, bei der kein schleppender Prozess von nöten ist, oder auch riskante Chemikalien zum Einsatz kommen. Es geht hier um ein Gerät, welches dünnes Glas auf eine entsprechende Temperatur erhitzt und dieses dann dauerhaft biegen kann. Das Display passt sich quasi der Form an und behält diese dann bei. Das bedeutet natürlich noch lange nicht, dass Apple jetzt in der kommenden Generation des iPhone oder iPod Touch auf ein solches Display setzen wird, aber immerhin testet das Unternehmen und schaut, welche Möglichkeiten es hier gibt. Möglich wäre eine solche Technik ja auch für andere Produkte, zum Beispiel als Erweiterung für eine Maus, einen neuen iPod oder gar eine eigene Uhr.

via engadget quelle uspto

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte

Finanzbranche: Zahlen zur Digitalisierung in Fintech

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware

13% Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten bei Penny in Schnäppchen

OnePlus 7T Pro Testbericht in Testberichte

backFlip 42/2019: Huawei Mate 20 Pro mit EMUI 10 und ein Klarmobil-Aktionstarif in backFlip

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News