Apple startet „öffentliches“ iOS-Betaprogramm

Apple-Header

Apple hat erstmals sein Mac-OS-Betaprogramm erweitert und ein „öffentliches“ iOS-Betaprogramm hinzugefügt.

Das heißt, wer in Zukunft iOS-Betas testen möchte, muss nicht mehr extra einen Entwickler-Account bei Apple eröffnen. Im Grunde kann sich jeder für das Programm anmelden, das heißt aber nicht, dass man auch sofort zum Zuge kommt, denn derzeit ist es wohl so, dass Apple nach der Anmeldung noch nicht allen Nutzern diese Möglichkeit einräumt. Wer bereits beim Mac-OS-Betaprogramm dabei ist, hat größere Chance, denn die ersten Nutzer wurden per E-Mail darüber informiert, dass sie nun auch iOS-Betas ausprobieren können.

Es ist davon auszugehen, dass Apple das iOS-Betaprogramm schrittweise für mehr Nutzer öffnen wird. Aktuell wird über diesen Kanal iOS 8.3 verteilt.

via @laszlo95 macrumors

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Elektroauto: Lexus zeigt Vision für die Zukunft in Mobilität

MX-30: Mazda zeigt erstes Elektroauto in Mobilität

Mobvoi TicWatch Pro erhält Schlafüberwachung in Wearables

Tipp: Golf Blitz für Android und iOS in Gaming

Dark Mode unter Android 9 in Software

Pixelmator Pro zum halben Preis in Software

Samsung: Ist das die AR-Brille? in AR & VR

Emoji 12.1 bringt 168 neue Optionen mit in News

Qualcomm: Snapdragon 735 wohl mit 7-nm-Verfahren in Hardware

Prime Video: Amazon schnappt sich Friends in News