Apple stoppt Verteilung von watchOS 3.1.1

Aufgrund eines Fehlers hat Apple die Verteilung des seit Montag Abend verfügbaren Updates auf watchOS 3.1.1 gestoppt. Zuvor hatten sich viele Nutzer darüber beklagt, dass ihre Apple Watch seit der Aktualisierung nicht mehr starte.

Mit watchOS 3.1.1 scheint Apple am Montag Abend eine zum Teil fehlerhafte Firmware international ausgerollt zu haben. Vor allem Besitzer einer Apple Watch Series 2 hatten nach der Aktualisierung mit Problemen zu kämpfen, welche dafür sorgten, dass die Smartwatch nicht mehr startete. Schaltete man sie ein, zeigte sie lediglich einen Warn-Hinweis mit einer URL zu einer Support-Seite von Apple.

Noch keine Lösung in Sicht

Infolge der zahlreichen Beschwerden wurde seitens Apple die Verteilung von watchOS 3.1.1 erst einmal gestoppt. Intern dürfte man nun versuchen, den Fehler möglichst schnell ausfindig zu machen und daraufhin wieder zu beheben. Obwohl die Support-Seite von Apple nahelegt, dass es sich bei dem Fehler um ein Hardware-Problem handelt, dürfte es eines softwareseitiger Natur sein, was hoffen lässt, dass ein Update die „gebrickten“ Geräte wieder funktionsfähig machen wird. Personen, welche einen Apple Store aufsuchten, mussten ihr Wearable bislang jedoch einsenden, da man an der Genius Bar keinen Zugriff auf den Diagnoseport habe.

Da Apple in letzter Zeit schon mehrfach mit fehlerhaften Updates zu kämpfen hatte, sind die betroffenen Nutzer zu Recht verärgert. Bleibt zu hoffen, dass solche Aktualisierungen zukünftig nicht mehr durch die interne Qualitätskontrolle gelangen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.