Apps und Einstellungen aus der Cloud – Nexus S und Android 2.3 machen es möglich [Update]

Einige von euch können sich sicher noch daran erinnern, das Google dieses Jahr im Sommer die Neuerungen von Android 2.3 Froyo und eine Aussicht auf Android 2.3 Gingerbread gezeigt hat. Neben einem Online-Market und neuen Musik-Diensten, auf die wir bis jetzt immer noch warten müssen, wurde eine Backup-Lösung in der Cloud erwähnt, welche jetzt anscheindend Formen annimmt.

Der gute Michael Gartenberg, der für das Marktforschungsunternehmen Gartner arbeitet, hat bereits das neue Android-Flaggschiff und Google-Smartphone Nexus S in den Fingern und berichtet recht erstaunt via Twitter über seine Erfahrungen.

So sagt er zum Beispiel, dass das Nexus S seine auf dem alten Android-Gerät installierten Apps nach dem Login automatisch geladen und installiert hat.

Nexus S downloading my previously installed apps. First time an Android device ever did that for me

Und auch diverse Optionen und sogar das Hintergrundbild für den Desktop sind wohl vom alten Gerät übernommen worden.

Nexus S now restored my wallpaper as well.. Impressive

Das klingt für mich erstmal ziemlich geil, denn der Abgleich von Apps und Einstellungen über die Google-Wolke heißt drahtloses Backup in reinster Perfektion. Jetzt habe ich nicht nur überall meine Kontakte und Mails auf dem gleichen Stand, sondern das gesamte System. Yes! :D

Update

Denny sagt in den Kommentaren, er habe das bei seinem HTC Desire und Google Nexus One bereits erlebt. Mir ist das auf jeden Fall noch bei keinem Gerät passiert und ich kenne auch keinen, der das mal erwähnt hat. Also entweder mache ich irgendwas falsch, oder Denny hatte Glück. :D Zumindest tat sich bei m Desire HD, Desire Z, sowie Milestone 2 rein gar nix, nach Eingabe meines Google-Accounts.

Leider habe ich noch keine weiteren Details dazu gefunden. Sollte sich aber Googles Ankündigung bewahrheiten, wird es sogar möglich sein, dass die Apps ihre Nutzerdaten mit sichern und abgleichen. Dies würde zum Beispiel bedeuten, ich erhalte auf meinem neuen Android-Gerät nicht nur die gleiche Twitter-App, wie auf dem alten Gerät, sondern habe auch gleich alle Accounts in dieser eingerichtet.

Ich gehe mal davon aus, dass diese Funktion vorerst nur zwischen Android 2.2 und 2.3 funktioniert, dies ist aber eine reine Vermutung von mir. Interessant finde ich es auf jeden Fall. Was haltet Ihr davon?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.