ARM Cortex-A75, Cortex-A55 und Mali-G72 offiziell vorgestellt

ARM hat am heutigen Morgen gleich zwei neue CPU-Designs angekündigt, welche vermutlich ab Anfang 2018 in ersten Smartphones zu finden sein werden. Neben dem Cortex-A75- und Cortex-A55-Design zeigte man außerdem die neue Mali-G72 GPU.

Cortex-A75

Die Cortex-A75-Architektur soll die bislang in Oberklasse-Prozessoren vorherrschende Cortex-A73-Architektur ablösen und dafür mit einigen Verbesserungen überzeugen. So soll die Performance über 20 Prozent besser als beim Vorgänger ausfallen, die Energieeffizienz bleibt hingegen gleich. Auch die möglichen Taktfrequenzen werden etwas angezogen, in den Slides zur neuen Architektur werden Tests mit 3,0 GHz beschrieben.

Abschließend stellt die Cortex-A75-Architektur neben der Cortex-A55-Architektur das erste CPU-Design dar, welches mit der neuen DynamicIQ-Techonologie kompatibel ist. Diese wird es Herstellern von SoCs zukünftig erlauben, Prozessoren verschiedener Designs noch flexibler zur Clustern mit bis zu 8 CPUs zu kombinieren, und stellt damit einen Nachfolger der big.LITTLE-Techonologie dar.

Cortex-A55

Während das Cortex-A75-Design auf High-End-Anwendungen wie AR, VR, Automotive und sogar Laptops ausgerichtet ist, werden wir Prozessoren auf Basis von Cortex-A55-Kernen zukünftig vor allem in Mittelklasse-Geräten wiederfinden. ARM verspricht je nach Anwendungsfall einen Performance-Boost zwischen 14 und 97 Prozent, wobei um die 20 Prozent wohl realistisch sein dürften. Gleichzeitig wurde auch die Energieffizienz um 15 Prozent verbessert, die gesteigerte Performance sorgt allerdings dafür, dass der Stromverbrauch im Vergleich mit dem Vorgänger sogar um 3 Prozent steigt.

Wenn Anfang 2018 die ersten Smartphones mit Prozessoren auf Basis der neuen ARM-Designs erscheinen, werden vermutlich die meisten in irgendeiner Form auf Cortex-A55-Kerne setzen. Die flexibleren Gestaltungsmöglichkeiten und die Tatsache, dass auch in High-End-SoCs für einfachere Aufgaben seit langer Zeit schwächere Kerne verwendet werden, deuten stark darauf hin.

Mali-G72

Zu guter Letzt kündigte ARM mit der Mali-G72 auch noch eine neue Oberklasse-GPU an, die schon bald vermutlich an der Seite von Cortex-A75-CPUs ihre Arbeit verrichten wird. Verglichen mit dem aktuellen Top-Modell Mali-G71 bringt die neue Version eine Performance-Steigerung von bis zu 40 Prozent mit und ist dabei bis zu 25 Prozent energiesparender.

Ausgerichtet auf den Bereich künstliche Intelligenz, wurden auch hier Verbesserungen erzielt. ARM spricht von einer verbesserten KI-Effizienz in Höhe von 17 Prozent. Erzielt wird das alles mithilfe von bis zu 32 GPU-Kernen, welche im 16nm-Verfahren gefertigt werden und mit bis zu 850 MHz takten. Als Architektur liegt wie beim Vorgänger Bifrost zugrunde.

Wie die neuen CPU-Designs steht auch die Mali-G72 schon seit einiger Zeit den Herstellern zur Verfügung, weshalb neue Geräte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen sollen. Vielleicht schon Ende des Jahres, spätestens aber Anfang 2018 werden erste Smartphones mit den neuen Technologien am Markt verfügbar sein.

Quelle: ARM (1, 2) via: AnandTech

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.