BlackBerry: Kein Android 7.0 Nougat für PRIV, Oreo kommt für KEYone

Das ehemalige Flaggschiff-Smartphone BlackBerry Priv wird aktuellen Aussagen zufolge nicht mehr auf Android 7.0 Nougat aktualisiert werden. Immerhin wird das dieses Jahr angekündigte BlackBerry KEYone ein Update auf das neue Android 8.0 Oreo erhalten.

Mit schnellen Sicherheitspatches machte sich BlackBerry gerade im Bereich des Software-Supports seit dem Wechsel auf Android als Betriebssystem einen Namen. Auch große Android-Updates erschienen einige Zeit lang recht zügig, nicht so jedoch beim BlackBerry Priv.

Dieses wurde zwar noch von Android Lollipop auf Marshmallow aktualisiert, ein Update auf Android 7.0 Nougat veröffentlichte der Hersteller hingegen nie. Nun zerstörte Alex Thurber von BlackBerry die noch verbliebenen Hoffnungen der Besitzer, indem er dem Update in einem Podcast eine Absage erteilte.

Android 8.0 Oreo für BlackBerry KEYone

Betroffen sind vermutlich auch die in der Mittelklasse angesiedelten DTEK-Modelle, für die es vermutliche keine Aktualisierung auf Android 7.0 Nougat mehr geben wird. Besser sieht der Support beim BlackBerry KEYone aus, für das Android 8.0 Oreo auf jeden Fall erscheinen wird. Ob 2018 dann auch noch ein Update auf Android 9.0 folgt, ist bislang nicht bekannt.

So schade es auch ist, dass BlackBerry gerade in Hinblick auf die großen Software-Updates nicht allzu vorbildlich agiert, sollen zukünftig zumindest weiterhin aktuelle Sicherheitspatches für das BlackBerry Priv, die DTEK-Modelle sowie aktuellere Geräte bereitgestellt werden. Gerade im Geschäftskundenbereich ist das deutlich wichtiger, als stets alle neuen Funktionen für die eigenen Smartphones zu veröffentlichen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.