Box für Android bekommt KitKat-Update

Nexus-4_kitkat_crop

Für viele von euch ist das aktuelle Box-Update noch nicht interessant, denn es spielt nur mit Android 4.4 KitKat seine Stärken aus, dennoch möchte ich es kurz erwähnen, das sowohl die Umsetzung, als auch die Möglichkeit an sich eine nette Sache sind.

Mit Android 4.4 hält ein über das Storage Access Framework ein „Document provider“ ins System Einzug, der ermöglicht es externen Apps sich direkt in einen Dateiauswahldialog zu klinken, der sonst lokalen Orten vorbehalten war und das App-übergreifend. So können zum Beispiel Cloudspeicherdienste wie Drive, Dropbox oder eben auch Box stärker in Apps integriert werden und untereinander interagieren.

Die Box-App kann bereits über 75 Dateiformate direkt anzeigen, ohne dies in einer extra App öffnen zu müssen, eine Funktion die unter iOS üblich ist und durchaus ihre Vorteile hat. Egal ob PDF, Photoshop-Dateien, Excel-Mappen, PowerPoint und Word, fast alles kann problemlos und schnell betrachtet werden.  Ein simpler Dateimanager und ein brauchbarer Offline-Modus sind ebenso vorhanden, zudem lassen sich Anhänge aus E-Mails direkt in der Box-App öffnen.

Box
Preis: Kostenlos
Quelle box

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.