Coca-Cola und British Telecom werden kostenloses WiFi in Südafrika anbieten

Coca Cola Header

In Zusammenarbeit mit der British Telecom baut Coca-Cola in Südafrika nun an einem interessanten WiFi-Konzept in Südafrika.

Die Zusammenarbeit äußert sich insofern, als dass Coca-Cola zukünftig Getränkeautomaten mit integrierten Routern bauen wird, sodass an diesen Automaten kostenfreies WiFi verfügbar ist. Zunächst wird man dieses Vorhaben in zwei südafrikanischen Regionen umsetzen – sofern das Ganze erfolgreich wird, dürfte das Projekt anschließend sicherlich auch auf weitere Regionen ausgeweitete werden.

Die British Telecom hat sich hierfür bereit erklärt, die eigene Netzstruktur für dieses Projekt zur Verfügung zu stellen Hierdurch wolle man mehr Menschen in den Regionen Zugang zum Internet ermöglichen, damit Schüler beispielsweise bessere Recherche- und somit Bildungsmöglichkeiten bekommen, außerdem ziele man auf Kleinunternehmer ab, die unterwegs besser arbeiten können sollen.

Hauptsächlich wird man die Automaten wohl in der Nähe von Schulen und Einkaufszentren platzieren, damit man natürlich möglichst viele Menschen erreicht. Ob das Projekt ein Erfolg wird, dürfte natürlich an den finanziellen Gewinnen bemessen werden, die durch diese neuen Automaten eingefahren werden, denn letzten Endes will Coca-Cola natürlich, dass die Leute an den Automaten auch vermehrt kaufen, wenn sie sich im Idealfall über einen längeren Zeitraum hinweg in der Nähe der Automaten aufhalten.

“The initiative forms part of Coca-Cola’s commitment to building sustainable communities by empowering the members of these communities. We believe that by giving them access to free WiFi we will enable students and school children in the area to increase their knowledge through research while also giving entrepreneurs and small business owners in the community the opportunity to manage some of their business aspects online”

Quelle British Telecom via Gizmodo TechHive

Teilen

Hinterlasse deine Meinung