Cosmo Communicator: Gemini PDA-Nachfolger startet bei Indiegogo

Cosmo Communicator

Letztes Jahr wurde über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo der Gemini PDA finanziert, nun soll nun ausreichend Geld für einen Nachfolger zusammenkommen. Beim neuen Cosmo Communicator handelt es sich ebenfalls um einen PDA mit Android-Betriebssystem, der sich diesmal aber auch besser als Smartphone zum Telefonieren eignen soll.

Wie schon der Gemini PDA verfügt auch der Cosmo Communicator über ein aufklappbares Gehäuse, das in dieser Form bereits bei den PDAs der Psion-Serie zum Einsatz kam. Im aufgeklappten Zustand präsentiert sich dann ein 5,99 Zoll großes AMOLED-Display im Querformat, dessen Auflösung 2.160 x 1.080 Pixel beträgt. Darunter befindet sich eine physische Tastatur zur Eingabe, die beim neuen Cosmo Communicator gar über eine Hintergrundbeleuchtung verfügt.

Auch auf der Außenseite gibt es dieses Jahr ein kleines Display. Auf einer Diagonalen von 2 Zoll informiert es mit seinem 570 x 240 Pixeln über neue Benachrichtigungen oder eingehende Anrufe. Separate Buttons zur Annahme von Anrufen sollen es ermöglichen, auch im zugeklappten Zustand mit dem Cosmo Communicator zu telefonieren.

Cosmo Communicator 2

Android 9.0 Pie, Debian oder Sailfish OS

Primär wird der neue PDA aber im aufgeklappten Zustand mit seinem 6-Zoll-Display verwendet werden. Hier kommt im Auslieferungszustand Android 9.0 Pie zum Einsatz, wobei es auch alternative Betriebssysteme wie Debian oder Sailfish OS für das Gerät geben soll.

Hardware-seitig ist der Cosmo Communicator übrigens mit einem MediaTek Helio P70 Octa-Core-SoC ausgestattet, dem 6 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicherplatz fasst 128 GB an Daten und kann per microSD-Karte erweitert werden. Eine Dual-SIM-Funktion ist ebenfalls vorhanden, wird aber durch eine integrierte eSIM realisiert.

Des Weiteren soll der Android-PDA trotz seines Business-Anspruchs auch eine gute Kamera besitzen. Sie löst mit 24 Megapixeln aus – weitere technische Daten fehlen. Die 5-Megapixel-Frontcam dürfte für einfache Videotelefonate ausreichend sein. Zu guter Letzt soll ein 4.220 mAh Akku für eine gute Laufzeit sorgen.

Für 549 US-Dollar bei Indiegogo vorbestellen

Der Cosmo Communicator wird ab sofort per Indiegogo finanziert. Aktuell ist der geforderte Beitrag in Höhe von 200.000 US-Dollar bereits zusammengekommen. Möchtet auch ihr ein Exemplar vorbestellen, werden momentan 549 US-Dollar fälllig. Geht alles glatt, wird die Auslieferung im Mai 2019 starten.

Zum Projekt bei Indiegogo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.