Das neue Microsoft

Microsoft wie es viele von euch kennen wird in Zukunft nicht mehr existieren, das Unternehmen geht mittlerweile in eine andere Richtung als Google und Apple.

Blickt man auf Microsoft, dann stellt man sich mittlerweile vielleicht die Frage: Was machen die aktuell eigentlich? Man hat sich vom Smartphone-Geschäft getrennt und mit Surface-Produkte einen Namen gemacht. Außerdem ist Windows 10 beliebt. Doch den Konsumentenmarkt hat man irgendwie nicht mehr so im Fokus.

In den letzten Jahren gab es viele neue Bereiche, seien es Smartwatches, TV-Boxen, smarte Lautsprecher, oder Musikdienste. Man kann hier oft einen Wettkampf zwischen Anbietern wie Google und Apple beobachten. Satya Nadella geht diesen jedoch nicht (oder kaum) ein. Das neue Microsoft denkt etwas anders als früher.

Die Zukunft von Microsoft ist anders

Gestern fand die Build 2018 statt und ich muss gestehen, dass ich das Geschehen weniger spannend fand. Da freue ich mich mehr auf die heutige I/O oder die WWDC kommenden Monat. Eine Meldung ist mir gestern jedoch im Kopf geblieben: Ein exklusiver Beitrag von The Verge, inklusive einem dazu passenden Video.

Kurz vor der Build hat man Microsoft besucht und mit dem CEO über die Zukunft und das neue Microsoft gesprochen. Man ist immer noch ein Windows-Unternehmen, so Nadella, nur etwas anders als früher. Der Beitrag, das Interview und das Video sind definitiv einen Blick Wert, schaut dort unbedingt mal vorbei.

Ich bin auf die kommenden Jahre von Microsoft gespannt. Der „Vorwurf“, dass man mehr wie IBM und weniger wie Apple agiert ist da und das streitet man auch nicht ab. Ganz so extrem ist es natürlich noch nicht, aber wer weiß, nach dem Ende von Lumia würde ich auch ein Ende von Surface oder Xbox nicht ausschließen – wenn der Erfolg mal ausbleibt. Es werden spannende Jahre für das Unternehmen und ich glaube die vollständige Roadmap von Nadella wird sich erst in ein paar Jahren zeigen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz findest du hier.