Das Oppo Finder ist das neue dünnste Smartphone der Welt

Oppo Finder

Dass Smartphones immer dünner werden ist ein Trend, dem man sich nur schwer entziehen kann. Motorola hat es mit dem RAZR vorgemacht und Huawei hält aktuell mit dem Ascend P1 die Krone des dünnsten Smartphones. Am sechsten Juni aber wird diese Krone in die Hände der chinesischen Firma Oppo gehen. Die haben nämlich mit dem Finder das nun weltweit dünnste Gerät vorgestellt.

In der Dicke misst das Oppo Finder gerade einmal 6,65 mm, was 0,3 mm unter dem Wert des Ascend P1 liegt. Mit einem 4,3“ Super AMOLED Plus Display, einem 1,5 Ghz Dual-Core Prozessor, einer acht MP Rück-Kamera (1,3 MP auf der Front), einem GB RAM, sowie 16 GB internem Speicher muss sich das Finder darüber hinaus nicht einmal vor der Konkurrenz verstecken. Darüber hinaus ist auch Android 4.0 Ice Cream Sandwich mit im Paket dabei.

Vom Design her ist das Finder sauber umgesetzt. Natürlich (mal wieder) nichts bahnbrechendes, aber zumindest kein totaler Schuss in den Design-Ofen. Wenngleich ich mir endlich wünschen würde, dass Hardware-Designer sich mal ein bisschen mehr trauen würden, aber das ist eine andere Geschichte.

Jedenfalls wird das Oppo Finder ab dem sechsten Juni für einen Preis von 3.999 ¥ vorbestellbar sein. Das sind umgerechnet ca. 550 Euro. Wann es dann letztlich verfügbar ist, ist allerdings noch nicht bekannt.

Was haltet ihr vom Oppo Finder? Ist dünner gleichbedeutend mit besser?

via & Bildquelle: TechFokus & The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.