DB Netzradar: Deutsche Bahn mit Netzvermessung per Crowdsourcing

db-netzradar_screens1

Die Deutsche Bahn möchte die gesamte Mobilfunk-Netzabdeckung mit den verschiedenen Netzanbietern flächendeckend analysieren und dann gezielt verbessern. Zu diesem Zweck setzt sie auf die Mithilfe der eigenen Kunden.

Um die sich stetig verändernde Versorgungsqualität an den Strecken des DB Fernverkehrsnetzes zunächst abbilden zu können, hat die DB eine App veröffentlicht und zwar den DB Netzradar. Dieser soll es den Reisenden ermöglichen, die Qualität der Netzverbindungen für Telefonate und für das mobile Surfen zu erfassen. Mit der Firma P3 und OpenDataCity wurde die App „DB Netzradar“ und die „Netzkarte“ entwickelt.

DB Netzradar
Preis: Kostenlos
DB Netzradar
Preis: Kostenlos

Auf der Netzkarte wird die Breitbandabdeckung je nach Netzbetreiber entlang der Strecken abgebildet. Somit kann man bereits vor einer Fahrt die zu erwartende Netzqualität einsehen. Das macht die Situation am Ende auch nicht besser, aber man weiß wenigstens, woran man ist.

Quelle Bahn via Kai

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Vivo V17 Pro mit Dual-Pop-Up-Frontkamera vorgestellt in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB Datenvolumen extra in Tarife

Wie vereinbart man Technikbegeisterung mit Klimaschutz? in Kommentare

Jump: Uber startet E-Scooter-Verleih in Berlin in Mobilität