Denon mit neuen Wireless Speakern: Home 150, Home 250 und Home 350

Blank Modern Room With Vase Of Lucky Bamboo (belgian Evergreen)

Denon stellt heute die neuen kabellosen All-In-One Multiroom-Lautsprecher Home 150, Home 250 und Home 350 vor.

Optisch sind sie wie fast alle Speaker dieser Art eher minimalistisch im Industriedesign gehalten und in den Farben schwarz oder weiß erhältlich. Preislich liegen sie bei 249,- EUR (Home 150), bei 499,- EUR (Home 250) und bei 699,- EUR (Home 350).

Denon Home 150

Der Denon Home 150 ist eher kompakt und erinnert an den Sonos ONE. Er besitzt einen 3,5 Zoll Tieftöner und einen 1 Zoll Hochtöner und ist damit laut Denon für kleine und mittlere Räume geeignet.

Denon Home 250

Der Denon Home 250 bekam ein paar angewinkelte Hochtöner für die bessere Schallverteilung und einen 4 Zoll Tieftöner spendiert, welcher von vier Leistungsverstärkern und einer 5,25 Zoll Passiv-Bassmembran unterstützt wird. (für größere Räume geeignet)

De Denon Home 350 Wt St 001 Lo 20190930071314831

Der Denon Home 350 ist dann das aktuelle Top-Modell und hat gleich sechs Leistungsverstärker. Zwei 6,5 Zoll Tieftöner sorgen für ordentlich Druck / Bass. Der 2 Zoll Mitteltöner und die zwei Hochtöner bringen dann offene Mitten und seidige Höhen.

Zur Verbindungsmöglichkeit stehen WLAN, AirPlay 2 und Bluetooth bereit. Abgesehen davon besitzt jeder der Speaker auch einen USB-Port und einen 3,5 Zoll AUX-Eingang. Alle Lautsprecher haben HEOS built-in und können somit auch an ein bestehendes Multiroom-System angeschlossen werden, welches diesen Standard unterstützt.

Auch zum Thema Alexa, Siri und Google Assistant wurde in der Pressemeldung etwas gesagt. Die Denon Home Serie unterstützt diese gängigen Sprachassistenten mit den jeweils kompatiblen Geräten. Hierfür sind auch Mikrofone in den Speakern verbaut worden, welche aber aktuell noch deaktiviert sind. Eine vollständige Alexa-Integration wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2020 nach einem Firmware-Update verfügbar sein.

Das finde ich persönlich etwas schade. Ende 2019 dürften die Speaker ruhig schon mit Alexa kompatibel sein.

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.