Eiskalt serviert – FroYo für das Motorola Milestone [Update: fast]

Wenn es schon keine komplette Frechheit ist, die sich Motorola in den letzten Wochen mit seinen Aussagen zum Milestone und den Custom-Firmwares erlaubt hat, dann ist es zumindest richtig ärgerlich. Wer dennoch nicht auf Android 2.2 auf dem Motorola Milestone verzichten möchte, der kann sich bei den XDA-Developern nun die entsprechende Firmware holen.

Das Build wird über die OpenRecovery / ADB Recovery eingespielt und ist das FRF91 Build des Android Betriebssystems. Auch wird mit diesem Build das übertakten und Rootrechte erhalten bleiben. Bisher hat es der Entwickler geschafft, folgende Grundfunktionen zu starten:

  • Bluetooth
  • GPS
  • GSM/GPRS/HSDPA/WLAN
  • 3D Spiele im Vollbild
  • Videos von z.B. Youtube
  • Lagesensor und Accelerometer

Leider hat die ganze Sache natürlich auch Haken, derer gibt es zwei. Zum einen ist das ganze ROM nur in englischer Sprache, zum anderen funktionieren weder Kamera noch Video-Recorder als auch das Mounten der SD-Karte, sofern das Milestone nicht vom Boot an am PC angeschlossen war.

Weiterhin wird natürlich hart an dieser Sache gearbeitet. Ein toller Schritt in die richtige Richtung wie ich finde und immer wieder bin ich begeistert, welche wirklich tolle Projekte die XDA-Usern,  umsetzen. Werdet ihr dieses Rom ausprobieren?

Update

Wegen dem Hinweis unseres Lesers NODCH wollen wir nochmal anmerken, dass dieses ROM  nicht mit dem Froyo für das Nexus One zu vergleichen ist. Wie einige von euch wissen, hat das Milestone einen signierten Bootloader, welcher keine tiefgreifenden Custom ROMs ermöglicht. Den Entwicklern ist es gelungen, Funktionen von Froyo aus dem finalen Build FRF91 für das Milestone bereitzustellen, das Gerät booten allerdings noch mit dem 2.1-Kernel. Für den Endnnutzer ist dies erstmal nicht weiter schlimm, da grundlegende Neuerungen von Android 2.2. so auch auf dem Milestone laufen. Wir warten noch weitere und verbesserte Versionen ab und halten euch auf dem Laufenden.

Kurz gesagt, wenn Motorola sich in Sachen Bootloader quer stellt, muss die Community eben Mittel und Wege finden, die Vorzuge von Froyo dennoch auf die Geräte zu bringen, was hiermit passiert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung