E-Mobilität: Schwach in Europa, mit Ausnahme von Norwegen

Vw E Golf Test10

Es wurden in den letzten Tagen viele Konzepte und Ideen vorgestellt, doch so richtig an Fahrt hat die E-Mobilität (in Europa) noch nicht aufgenommen.

Während der IAA in Frankfurt hatte man für ein paar Tage den Eindruck, dass wir uns jetzt mitten im Wandel der E-Mobilität befinden. Doch die Realität sieht dann doch etwas anders aus, denn in Europa ist das Thema noch nicht so groß.

Selbst in ersten Halbjahr kommen Elektroautos bei den Neuzulassungen in Europa noch nicht mal auf über 6 Prozent in den meisten Ländern. Nur Norwegen ist mit über 20 Prozent eine krasse Ausnahme in Europa. Dort ist E-Mobilität bereits im Alltag angekommen. Gründe für das langsame Wachstum gibt es viele.

Da wäre einmal der langsame Ausbau der benötigten Infrastruktur. Dann wäre da noch das Thema Politik, die hier nicht wirklich hilft. Dann kommt das Interesse der deutschen Autobauer dazu, die keinen schnellen Wandel wollen und zwar gerne mal mit einem Elektroauto und grüner Energie Werbung machen, aber dann doch recht hohe Preise für Elektroautos aufrufen. Aber: Ich habe das Gefühl, dass das Thema langsam in den Köpfen ankommt und diese Infokarte in 5 Jahren etwas anders aussehen wird. Dann gehe ich von deutlich mehr „gelben“ Ländern aus.

E Mobility

Grafik Statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.