Erster Eindruck: BlackBerry Bold 9900

Wie wir Anfang August berichteten, hat RIM unter anderem das Bold 9900 neu vorgestellt und wir halten es bereits in Händen. Das Gerät kam heute Morgen frisch rein und ich war so gespannt, dass meine tägliche Agenda warten muss, bis ich das Gerät angefasst hab. Meinen ersten Eindruck könnt Ihr im Folgenden lesen.

Haptik & Optik

Das Bold 9900 ist eine Wucht. Ich bin ganz ehrlich derart beeindruckt vom dem Teil, aber lest selbst: Kompletter Rahmen aus gebürstetem Edelstahl, Akkudeckel aus (echtem) Carbon, gummierte Rückseite für guten Halt und eine solide Scheibe aus Gorilla Glass lassen das Gerät in meinem persönlichen „Wohlfühl-Ranking“ derart nach oben steigen, dass ich’s kaum noch abwarten kann, das Bold 9900 zu testen.

Auf der Rückseite versucht man stets auf Symmetrie zu achten, das klappt sehr gut – Kameralinse und Blitz „umarmen“ geschmeidig den Bold-Schriftzug, während der 3,5“-Klinkenanschluss links außen emporragt. Darunter befindet sich der micro-USB-Anschluss. Oben mittig befindet sich der SLEEP/AWAKE-Button. Auf der rechten Seite passend in Daumenhöhe befinden sich Laut-, Leise- und Stummschalttasten. Etwas weiter darunter ist ein Shortcut zur Kamera.

Die Unterseite schmückt ein extra „Blech“ mit zwei Metallnieten – Reine Optik oder doch Nutzen? Ich weiß es nicht, sieht aber geil aus! Das Tastenlayout auf der Vorderseite ist, würde ich sagen, eher BB-typisch. QWERTZ-Volltastatur mit darüber liegendem Tastenfeld. Außen befinden sich die beiden Hörer, wovon der recht auch zum Ein- und Ausschalten des Smartphones fungiert. Mittig ist der „Trackball“ und zu seiner linken die BlackBerry. Rechts des Trackballs liegt der Zurückpfeil.

Bis auf den Trackball sieht das ganze nach einem gewöhnlichen Touchtastenpanel aus – weit gefehlt! Es sind alles Hardwaretasten mit sehr gutem Druckpunkt. Der kapazitive 2,8“ Touchscreen löst mit 640 x 480 Pixeln auf und wirkt auf mich äußerst brillant.

Hardware

Die inneren Werte zählen auch beim BB Bold 9900:

  • CPU: Snapdragon MSM8260 1,2GHz
  • RAM: 768MB
  • Speicher intern: 8 GB
  • Kamera: 5 MegaPixel, LED-Blitz, Autofokus, Digitaler Zoom, HD-720p-Videoaufnahme
  • Akku: 1230 mAh Li Ion
  • Display: 2,8″, (640×480)
  • Maße: 66×115×11mm, 130g
  • Anschlüsse: microUSB, 3,5“-Klinke, microSD (bis 32GB)
  • Weiteres: W-LAN, Bluetooth, UMTS/HSDPA, NFC
  • Software: RIM OS v7

Lieferumfang:

  • BlackBerry Pocket, Black (Leather)
  • MicroUSB-Kabel
  • USB-Stromadapter
  • JM1 Lithium Ion Akku 1230 mAh
  • BlackBerry Reinigungstuch, Stoff
  • Stereo-Headset
  • BlackBerry Bold Schnellstart Guide
  • Sicherheitsinformationsbroschüre
  • 2 Informationsblättchen (Verbinden, Ihr BlackBerry-Smartphone ist NFC fähig)

Kurzfazit

So hochwertig wie die Verpackung ist, ebenso hochwertig scheint das Gerät zu sein. Von den verbauten Materialien nur das Beste! Ich freue mich derart, das Teil ich richtig zu testen. Es liegt wunderbar in der Hand und die Bedienung lief bis jetzt mehr als flüssig.

Die technischen Daten lesen sich auch gut, es bleibt also spannend. Was sagt ihr dazu? Hattet/habt ihr schon ein BlackBerry? Kommt das 9900 für Euch in Frage?

Das Testgerät wurde uns freundlicherweise durch den Vodafone Business Premium-Store Alsfeld zur Verfügung gestellt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.