Erstes Tablet mit Tegra-Chipsatz und Android 2.1 – Rover Computers stellt 5 Tablets vor

Oft sieht man es nicht, dass ein Konzern gleich mehrere Tablets auf einmal vorstellt, denn meistens gibt’s immer nur ein Gerät zu bestaunen. Doch nun stellte Rover Computers ganz nach dem Motto „Lieber mehr als zu wenig“ gleich 5 Tablets vor. Zwischen 5 und 7 Zoll ist alles dabei. Das Flagschiff der Roverpad-Linie wird das TegA W70 sein, das mit NVIDIA’s Tegra-Chipsatz ausgestattet ist.

Als erstes Modell ist das Roverpad Go G50 an der Reihe. Er wird über einen 5 Zoll großen Touchscreen bedient. Angetrieben werden soll das Go G50 über einen Mavell PXA303. Weitere Leistungsmerkmale sind 128MB RAM und 2GB interner Speicher. Um sowohl zuhause als auch unterwegs in’s Internet gehen zu können, ist neben W-LAN auch 3G mit an Bord. Der Speicherplatz kann durch microSD-Karten erweitert werden und ein USB-Anschluss ist auch dabei. Als Betriebssystem wurde Android 1.5 verwendet.

Zu einer der drei größten vorgestellten Tablets gehört das Roverpad Air G70 mit einem 7 Zoll großen Touchscreen, der aber leider wieder nur resistiv ist. Die nötige Power schafft der 667MHz starke ARM11 Prozessor. RAM sind 256MB vorhanden, 4GB internen Speicher gibt’s obendrauf. Die Anbindung an das heimische Internet ist durch WiFi gegeben, doch auch für untewegs ist 3G mit an Bord. Genauso wie beim Go G50 verfügt der Air G70 über die Möglichkeit, den Speicher durch microSD-Karten zu erweitern. Als Betriebssystem kommt im Gegensatz zum Go G50 Windows CE zum Einsatz.

Ein weiterer 7″-Tablet ist der Go G72. Das Gerät besitzt eine Webcam, Bluetooth sowie GPS. Als Betriebssystem kommt Android 1.6 zum Einsatz. Um untewegs und zuhause online gehen zu können, wurde weder auf 3G noch auf WiFi verzichtet. GPS wird optional angeboten werden.

Das vorletzte Tablet ist auch das Highlight der Roverpad-Reihe. Es nennt sich TegA W70. Wie man wegen dem Namen schon vemuten kann, treibt das TegA W70 ein NVIDIA Tegra-Chipsatz an. Doch auch die weiteren technischen Details können voll und ganz überzeugen: Ein HDMI-Port, 4GB interner Speicher sowie 512MB RAM sind die Hauptmerkmale. Wie das Go G72 und das Air G70 wird das Tegra-Modell auch über einen 7 Zoll Touchscreen bedient, der in diesem Fall aber kapazitiv ist. Als Betriebssystem kommt Android 2.1 zum Einsatz. Spiele und HD-Videowiedergabe sollen auf dem TegA W70 sehr gut funktionieren. WiFi und 3G sind natürlich beim Tegra-Modell auch mit an Bord.

Als letztes gibt’s noch das RoverPad 3WG70. Für die nötige Power soll ein RockChip 2808 Prozessor sorgen, 128 MB RAM und 2 GB interner Speicher sind auch mit an Bord. Als Betriebssystem kommt Android 1.5 zum Einsatz. Neben einem microSD-Karten-Slot verfügt das Teil auch noch über USB, WiFi sowie einer Webcam.

Jetzt zum Schluss möchte ich nur noch eins von euch wissen: Welches Tablet würdet ihr kaufen und warum?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.