Facebook will wieder sozialer werden

facebook-header

Das soziale Netzwerk Facebook hat mal wieder einige Neuerungen für den Newsfeed angekündigt, die vielen Nutzern gefallen dürften.

Im Kern hat das Unternehmen drei Änderungen angekündigt, die zum Ziel haben, das Netzwerk wieder sozialer zu machen. Dabei sollen Inhalte von Freunden bzw. Kontakten weitaus ausgewogener erscheinen. Beiträge von engen Freunden werden in Zukunft bevorzugt behandelt und so weiter oben bzw. häufiger im Newsfeed angezeigt. Beiträge von Fanseiten hingegen sollen nicht mehr so prominent im Facebook Newsfeed platziert werden.

Auch Kommentare und „Gefällt mir“-Angaben von Kontakten wird man nicht mehr so oft bzw. nicht mehr so prominent in die Timeline gespült bekommen. Auch Nutzer mit wenig Facebook-Freunden sollen Änderungen verspüren, denn die sollen in Zukunft einfach mehr Beiträge ihrer bestehenden Kontakte sehen, um nicht so schnell das Ende des Newsfeeds zu erreichen.

Ich persönlich finde die Änderungen aus rein privater Sicht sehr gut, denn die Postings von Seiten tauchten meines Erachtens schon immer zu oft auf, sodass ich für private Dinge meist mit Listen gearbeitet habe. Aus der Sicht unseres Blogs, den ihr natürlich auch bei Facebook findet, sehe ich das noch etwas kritischer, denn man will seine Leser ja auch über Facebook erreichen. Hier muss man abwarten, wie sich die Änderungen auswirken.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.