Fallout Shelter erhält neue Features

Fallout Shelter

Fallout Shelter hat ein Update erhalten, welches einige neue Funktionen mit sich bringt.

Die Aktualisierung des mobilen Fallout-Ablegers „Shelter“ auf Version 1.2 steht ab sofort für iOS und Android zur Verfügung. Die kostenlose App wird damit unter anderem um die Möglichkeiten des Cloud Sync erweitert, der Speicherstand kann also zwischen verschiedenen Mobilgeräten synchronisiert werden. Neu ist auch ein „Survival Mode“, im Changelog verspricht man in diesem „mehr Gefar, mehr Ruhm“ für alle, welche den normalen Modus bereits abgeschlossen haben und das Tutorial im Spiel kann übersprungen werden.

Die gesamte Übersicht der Neuerungen findet ihr nachfolgend im Spoiler verpackt.

Changelog (Klicken zum Anzeigen)

      • Neue Vault-Tec Netzwerkprotokolle sind nun in Betrieb. Ab jetzt kannst du deinen Vault in der “Cloud” speichern (es wird kein Luftentfeuchter benötigt!) oder dein Vault-Experiment auf allen deinen Mobilgeräten fortsetzen.
      • Einige Bewohner berichten von seltsamen, um nicht zu sagen, mysteriösen Erscheinungen in den Vaults. Vault-Tec hat eine Kronkorken-Belohnung für jede Identifizierung ausgesetzt!
      • Du hast alle Herausforderungen bestanden, die der „normale“ Modus bietet? Hier kommt der Überlebensmodus! Mehr Gefahr, Mehr Ruhm. Macht Vault-Tec stolz!
      • Neue Anordnung von Vault-Tec: Bewohner haben nun die Erlaubnis, die Leichen von Raidern zu plündern. Rüste dich auf!
      • Bist du ein erfahrener Aufseher, der bereits einsatzgemäßem Vault-Training unterzogen wurde? Dann kannst du nun das Tutorial überspringen!
      • Damit Aufseher ihren Vault zukünftig noch effizienter leiten, hat Vault-Tec eine Statistikseite zum Handbuch für Vault-Bewohner (HBVB) hinzugefügt.
      • Russisch sprechende Aufseher erhalten nun ebenfalls Unterstützung.
      • Fortgesetzte Wartungsarbeiten an der Vault-Simulation. Denn Vault-Tec hört auf das, was du zu sagen hast!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung