Firefox-OS-Apps nun auch unter Android nutzbar

firefox-os-07-si 1

Mit Firefox OS entwickelt Mozilla ein mobiles Betriebssystem mit dem Hauptfokus auf Webtechnologien. Da ermöglicht nun auch die Nutzung der Applikationen unter Android.

Eines der großen Argumente, welches von den Firefox-Entwicklern seit jeher für den Fokus auf Webtechnologien angeführt wird, ist die mögliche plattformunabhängigkeit der Firefox-OS-Apps. In der Praxis waren diese Applikationen bisher eben jenes aber nicht, was sich nun ändert. Benötigt wird dafür lediglich Firefox für Android ab Version 29.

Unter Firefox für Android ist es dann möglich, den Firefox-Marketplace aufzurufen und von dort aus Apps zu installieren. Diese sind dann auch im App-Drawer und im Miltitasking-Menü auffindbar und sollen sich daher ein ganzes Stück weit wie native Android-Apps anfühlen. Ebenso werden bei der Installation der Anwendungen auch die benötigten Berechtigungen angezeigt, wie man es von nativen Android-Apps kennt.

Im unten eingebetteten Video sprechen einige der Entwickler über diesen Schritt. Nach wie vor ist man bei Mozilla davon überzeugt, dass die Zeit der Webtechnologien gekommen ist, um großflächig auf mobilen Betriebssystemen eingesetzt zu werden. Mozilla hat diesen ersten Schritt darüber hinaus recht simpel gemacht, denn man betont, dass Entwickler keine Zeile ihres Programmcodes ändern müssen, damit User dieses Feature nutzen können.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.