Firefox Private Network: Mozillas neuer VPN-Dienst

Mozilla Vpn

VPN-Anbieter gibt es wie Sand am Meer. Einige davon bieten den Dienst auch kostenlos an. Meist sollte klar sein, dass damit unter Umständen gesammelte Daten verkauft oder zumindest ausgewertet werden könnten. Nichts ist umsonst.

Mozilla hat nun kürzlich seinen eigenen VPN-Dienst namens Firefox Private Network als Beta gestartet. Der Dienst soll zukünftig 4,99 US-Dollar im Monat kosten und Mozilla gibt an, keine Daten mitzuloggen.

Der VPN soll unter Android, Windows und Chromebook nutzbar sein. Eine kostenlose Version soll auch als Browser-Addon erhältlich sein. Als Technik hinter dem VPN soll das Wireguard Protokoll genutzt werden. Selbiges soll schneller als das oft genutzte OpenVPN Protokoll sein.

Zum jetzigen Zeitpunkt findet die Betaphase noch in den USA statt. Mozilla bestätigte aber bereits, dass sie bald auch auf andere Länder ausgeweitet werden soll. Eine Anmeldung zur Betaphase könnt ihr hier einreichen.

via 9to5google


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).