Fitbit Ionic: Smartwatch ist offiziell

Fitbit Ionic Smartwatch2

Fitbit hat heute die erste Smartwatch des Unternehmens vorgestellt. Sie wird auf den Namen Ionic hören und kostet 350 Euro. Markstart ist in 3-4 Wochen.

In den letzten Wochen gab es viele Gerüchte zu einer Smartwatch von Fitbit und heute hat das Unternehmen diese offiziell vorgestellt. Die Fitbit Ionic ist die erste Smartwatch von Fitbit. Das Modell kostet 349,95 Euro und kann ab sofort auf der Webseite von Fitbit vorbestellt werden. Ausgeliefert wird in 3-4 Wochen. Man hat drei Farbkombinationen zur Auswahl, der Preis ist bei allen der gleiche.

Fitbit Ionic Smartwatch3

Fitbit gibt eine Akkulaufzeit von 4 Tagen an, das Modell ist „wasserabweisend bis zu 50 Meter sowie schweiß-, regen- und spritzwasserdicht“ und es gibt viele Sensoren, darunter auch eingebautes GPS. Natürlich kann man mit der Smartwatch auch den Puls messen und es gibt einen Speicher für Musik (die dann über Bluetooth ohne Verbindung zu einem Smartphone wiedergegeben werden kann).

Fitbit wird Entwicklern die Möglichkeit für Apps geben und hat passend dazu den Fitbit App Store gelauncht. Außerdem unterstützt die Fitbit Ionic noch kontaktloses Zahlen über NFC (Mastercard ist laut Pressemitteilung zum Start dabei, aber zunächst nur in den USA) und das Zifferblatt kann auch gewechselt werden.

Fitbit Ionic Smartwatch1

Das Modell ist mit dem iPhone, Android-Smartphones und Windows-Smartphones kompatibel. Man benötigt zur Einrichtung die offizielle App von Fitbit.

Während Apple eine exklusive Partnerschaft mit Nike feiert, gibt es bei Fitbit noch eine Adidas-Version, die aber erst später kommt und ein Armband besitzt, bei dem man sich vermutlich an der Apple Watch Nike orientiert hat. Fitbit bietet übrigens auch eine ganze Menge an Zubehör (sprich Bänder) für die Ionic an.

Alle nötigen Details zur Fitbit Ionic gibt es auf der deutschen Produktseite und im folgenden Video. Marktstart ist dann wie gesagt in 3-4 Wochen für 350 Euro.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.