Für 20 Euro: Google startet Cardboard-Direktvertrieb

Hardware

Google bietet die Cardboard-VR-Brillen nun auch direkt im deutschen Google Store an, setzt aber auf einen happigen Preis.

Mit dem Cardboard-Konzept ermöglicht Google bereits seit einiger Zeit einen besonders günstigen Einstieg in die Welt der virtuellen Realität. Bereits für Centbeträge können die Papp-Brillen teilweise aus Fernost bestellt werden, mehr als zwei, drei Euro werden auch als Normalpreis selten für das Set aus Pappe mit zwei Kunststofflinsen fällig.

[tweet  730083594509684737]

Nicht so bei Google selbst, wo man ab heute auch eigene Produktionen anbietet. Gleich 20 Euro verlangt man dort für eine solche Brille, im 2er-Pack sinkt der Pro-Stück-Preis immerhin auf 15 Euro. Auch auf Versandkosten verzichtet man ausnahmsweise, dürfte es aber selbst mit guter Verarbeitungsqualität schwer haben, zu dem Preis viele Abnehmer zu finden.

So sind bereits Kunststoff-Lösungen inklusive Kopfband für zumindest etwas mehr Komfort bei Amazon mit Prime-Versand günstiger erhältlich, wer sich mit einem Papp-Modell zufrieden gibt, kann auch mit Versand aus Deutschland deutlich günstiger zuschlagen. Wer dennoch Interesse an der direkten Google-Lösung hat, kann unter diesem Link zuschlagen und erhält die Boxen innerhalb weniger Tage zugeschickt.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.