Geheimnisverrat: Samsung verklagt LG

War Samsung bisher meist die Zielscheibe für verschiedene Patent- und Geschmacksmusterklagen, so dreht sich der Spieß nun einmal um, denn das Unternehmen hat an einem Gericht in Seoul eine einstweilige Verfügung gegen LG Electronics beantragt. Es dreht sich hier um das Thema OLED-Displays, denn elf Samsung-Mitarbeiter, welche später zu LG wechselten, sollen diverse vertrauliche Informationen weitergegeben bzw. diese teilweise sogar regelrecht aus dem Unternehmen geschmuggelt haben. Darunter waren auch Schaltdiagramme für unveröffentlichte Geräte. Samsung wirft LG also Geheimnisverrat vor. Samsung strebt für die Nutzung von insgesamt 18 Technologien eine Entschädigung im Wert von umgerechnet 695.000 Euro an.

via zdnet

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.