Geheimnisverrat: Samsung verklagt LG

War Samsung bisher meist die Zielscheibe für verschiedene Patent- und Geschmacksmusterklagen, so dreht sich der Spieß nun einmal um, denn das Unternehmen hat an einem Gericht in Seoul eine einstweilige Verfügung gegen LG Electronics beantragt. Es dreht sich hier um das Thema OLED-Displays, denn elf Samsung-Mitarbeiter, welche später zu LG wechselten, sollen diverse vertrauliche Informationen weitergegeben bzw. diese teilweise sogar regelrecht aus dem Unternehmen geschmuggelt haben. Darunter waren auch Schaltdiagramme für unveröffentlichte Geräte. Samsung wirft LG also Geheimnisverrat vor. Samsung strebt für die Nutzung von insgesamt 18 Technologien eine Entschädigung im Wert von umgerechnet 695.000 Euro an.

via zdnet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Amazon Echo Flex im Test in Smart Home

Google Pixel 4: Schwache Aktion zum Black Friday in Smartphones

SmokeFire: Weber zeigt smarten Grill in Smart Home

Deezer HiFi startet auf Smartphones in Unterhaltung

Drillisch-Marke bietet 33 Prozent mehr Datenvolumen und MultiCard gratis in Tarife

Honor V30: Die ersten Pressebilder in Smartphones

Motorola Razr: Möglicher Preis für Europa in Smartphones

Huawei: Fristverlängerung wohl für 90 Tage in Marktgeschehen

Huawei Sound X: Smarter Speaker zeigt sich in Smart Home

Zattoo bekommt bessere In-App-Sprachsteuerung mit Alexa in Unterhaltung