Google Chrome: Android-Version soll HDR-Support erhalten

Google Chrome Logo

Google Chrome wird unter Android vermutlich schon bald in der Lage sein, Videos auch mit HDR-Unterstützung wiederzugeben. Hinweise darauf verstecken sich in zwei Commits des Chromium Gerrits.

Besitzt man eines der wenigen Android-Smartphones mit einem HDR-fähigen Display, ist es momentan immer noch schwierig ausreichend Inhalte zum Konsumieren zu finden. Zu den HDR-kompatiblen Apps Google Play Movies, Netflix und YouTube könnte sich nun bald auch der Google Chrome-Browser gesellen, wodurch der Zugriff auf deutlich mehr HDR-Videos sichergestellt wäre.

Vermutet wird die baldige HDR-Unterstützung von Google Chrome momentan auf Basis zweier Commits des Chromium Gerrits, in denen von HDR-spezifischen Funktionalitäten die Rede ist. Natürlich kann bis zu einem finalen Release des Features noch einige Zeit vergehen, dass daran gearbeitet wird, ist nun aber zumindest bekannt.

Sollte Google Chrome in einiger Zeit dann endlich das Abspielen von HDR-Videos ermöglichen, könnte auf diese Weise auf eine deutliche Mehrauswahl an Inhalten zugegriffen werden. Komfortabler wäre es allerdings, wenn noch fehlende Dienste wie beispielsweise Vimeo ihre eigenen Apps einfach mit einer HDR-Funktion ausstatten würden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.