Google Drive Tabellen: Freigabe zum Kommentieren nun möglich

Internes

Eine Funktion, die innerhalb von Google Drive bei Textdokumenten und Präsentationen bereits seit einiger Zeit möglich ist, kann nun auch bei Tabellen genutzt werden: Wie die Entwickler via Google+ bekannt gaben, hat man nämlich die Freigabeoptionen so erweitert, dass Dritte die Tabellen nun einsehen können, um diese zu kommentieren. Bisher konnte man lediglich Freigaberechte zum Anschauen oder Bearbeiten der Tabellen vergeben.

Diese neue Funktion ist natürlich vor allem dann nützlich, wenn man Feedback zu einer erstellten Tabelle haben möchte, ohne, dass Änderungen sofort von diesen Reviewern durchgeführt werden können. Als Ersteller der Tabelle kann man dann von allen Meinungen sammeln und diese anschließend selbst durchführen, was dem Inhaber dazu auch noch ein Stück weit mehr Kontrolle über das Dokument gibt.

Die Entwickler geben dabei an, dass diese neue Freigabeoption noch nicht bei allen sichtbar ist. Im Verlaufe der nächsten Woche will man die Kommentar-Berechtigung allerdings für alle Nutzer freigeben. Eine entsprechende FAQ-Seite mit weiteren Informationen zu den Kommentar-Freigaben ist darüber hinaus aber bereits online.

Im Hinblick auf die Kollaborationsmöglichkeiten ist das ein gern gesehenes neues Feature, welches die ohnehin schon guten Kollaborationsmöglichkeiten noch einmal etwas besser macht. Ich persönlich arbeite im Team seit einiger Zeit nur noch mit Google Drive und bin begeistert von den Möglichkeiten, die man dann hat. Wie weit ist Google Drive für euch? Ist es für euch bereits der passende Ersatz für Word und/oder LibreOffice im normalen Alltag?


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.