Google Maps mit besseren Satellitenaufnahmen

Hardware

Wie Google aktuell verkündet, spendiert man dem hauseigenen Kartendienst Google Maps bessere Satellitenaufnahmen.

Das neue Material stammt vom Landsat 8 Erdbeobachtungssatellit, der seit 2013 seine Runden dreht und deutlich bessere Aufnahmen als sein Vorgänger liefert. Die Aufnahmen von Landsat 7 wurden leider durch einen Hardwarefehler unbrauchbar. Durch neue Verarbeitungstechnologien liefert der neue Satellit sichbar schärfere Aufnahmen. Durch Kombination diverser Aufnahmen konnten zudem Bilder entstehen, die so gut wie keine Wolken mehr beinhalten. Google nutzt zum Verarbeiten der Bilder die Earth Engine API.

Die neuen Satellitenaufnahmen stehen ab sofort in allen Maps-Angeboten zur Verfügung.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.