GoPro Hero Session: Nachfolger des Einsteiger-Modells erscheint 2018

Gopro HERO4 Session

Im Rahmen der Präsentation der eigenen Quartalszahlen gab GoPro-CEO Nick Woodman einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr 2018. In diesem werde man unter anderem die originale GoPro Hero Session ersetzen und das Einsteiger-Segment mit einem neuen Modell bedienen.

Seit zwei Jahren konnte GoPro im vergangenen Quartal erstmals wieder profitabel operieren und einen kleinen Gewinn in Höhe von 14 Millionen US-Dollar verzeichnen. Rund 330 Millionen US-Dollar Umsatz erwirtschaftete man zusammen mit ca. 1.200 Mitarbeitern, nachdem es immer wieder zu Entlassungen kam. Endlich wieder zurück in den schwarzen Zahlen blickt man nun optimistisch in die Zukunft und äußerte sich sogar zu einigen Plänen.

Nachfolger der GoPro Hero 6 Black kommt 2018

So gab der CEO Nick Woodman während der Präsentation der Quartalszahlen bekannt, dass die Verkaufszahlen gerade im Einsteiger-Bereich deutlich höher als ursprünglich erwartet ausgefallen seien, weshalb man hier 2018 unbedingt ein neues Produkt nachreichen möchte. Dieses soll dann die originale GoPro Hero Session ersetzen und dürfte wieder weniger als 200 Euro kosten. Zusätzlich plane man noch mehrere weitere Modelle, unter denen sich auch ein Nachfolger der GoPro Hero 6 Black befinde.

Verschloss sich GoPro lange Zeit der günstigen Konkurrenz, welche das Einsteiger-Segment bediente, scheint man nun endlich verstanden zu haben, dass man diese Kundschaft keinesfalls ignorieren sollte. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was wir kommendes Jahr noch so sehen werden und ob sie es wirklich schaffen, über die kommenden Quartale hinweg profitabel zu bleiben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.