GoPro veröffentlicht kostenlosen Video-Editor Quik für Android und iOS

Das Team von GoPro schnappte sich vor einigen Monaten die Devs hinter den iOS-Apps Replay und Splice und begann damit die Apps unter dem neuen Namen QUIK zu vereinen und für Android zu portieren.

Nach einer Beta-Phase ist die App nun seit kurzem in Google Play und im App Store gelistet und ermöglicht es auf sehr einfache Weise mehrere Clips zu einem zusammenzufügen, aus 24 vorgefertigten Presets an Effekten auszuwählen, Text und Musik hinzuzufügen und vieles mehr.

Alles super einfach und intuitiv mit nur wenigen simplen Klicks. Auch das Format kann zwischen quadratisch und normalem Querformat umgestellt und das fertige Video entweder in 720p oder 1080p abgespeichert werden.

Als Schmankerl ist die Anwendung kostenlos erhältlich und verlangt auch nicht zwangsläufig nach einer GoPro-Kamera. Super, oder?

‎Quik - GoPro Video Editor
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 61: Retro-Feeling zu Weihnachten in Devs & Geeks

Medion Akoya P15648 ab 12. Dezember für 599 Euro bei Aldi Süd erhältlich in Computer und Co.

13% Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten bei Rewe in Schnäppchen

backFlip 49/2019: VW ID.4 Preis und MediaMarkt-Aktion in News

Tesla: Kostenpflichtiges Abo-Modell ab 2020 in Mobilität

Apple Mac Pro und Pro Display nächste Woche in Computer und Co.

Umidigi A3S: Günstiges Einsteiger-Smartphone mit Android 10 vorgestellt in Smartphones

Ab 12. Dezember: Aldi verkauft intelligenten Saugroboter für 299 Euro in Smart Home

Tesla Model 3: Mein erster Eindruck in Mobilität

Sony PS5: DualShock 5 Controller wohl mit vielen Funktionen in Gaming