Honor X10 in China offiziell vorgestellt

Honor X10

Honor hat heute in China das neue Honor X10 vorgestellt. Der Nachfolger des Mittelklasse-Modells Honor 9X kostet im Heimatland der Marke ab 244 Euro.

Obwohl Honor die Position des X im Namen verändert hat, beerbt das neue Honor X10 das bisherige Mittelklasse-Smartphone Honor 9X im Portfolio der chinesischen Marke. Wie schon sein Vorgänger besitzt auch das Honor X10 ein beinahe randloses Display, was durch den Einsatz einer Pop-Up-Frontkamera ermöglicht wird. Diese löst mit 16 Megapixeln bei einer f/2.2er-Blende auf.

90 Hz-Display und neuer Kirin 820

Das Display des Honor X10 ist leicht auf 6,63 Zoll angewachsen und bietet nun eine Bildwiederholrate von 90 Hz bei einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Als Prozessor kommt der neue 5G-fähige Kirin 820 in Kombination mit 6 oder gar 8 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Intern sind je nach Version 64 oder 128 GB Speicherplatz verbaut, wobei eine Erweiterung per NM-Card gelingt.

Honor X10 2

Auf der Rückseite des Honor X10 befindet sich eine Triple-Kamera, deren Sony IMX600-Hauptsensor eine Auflösung von 40 Megapixeln und f/1.8 besitzt. Unterstützt wird er von einer zusätzlichen Weitwinkellinse mit 8 Megapixeln und einer 2-Megapixel-Makrocam. Verbaut ist des Weiteren ein 4.300 mAh starker Akku, der mit bis zu 22,5 Watt geladen werden kann.

Das Honor X10, dessen Fingerabdrucksensor sich übrigens seitlich im Rahmen befindet, wird mit Android 10 und der Magic UI 3.1.1 ausgeliefert. Genauso wie bei aktuellen Huawei-Modellen muss allerdings auch hier auf die Google-Dienste verzichtet werden.

Release in Deutschland noch ungewiss

In China wird das Honor X10 ab sofort in den Farben Blau, Schwarz, Silber und Orange angeboten. Die Preise starten bei umgerechnet ca. 244 Euro und reichen bis zu 308 Euro für das Top-Modell mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher. Gut möglich, dass das Mittelklasse-Smartphone diesen Sommer auch noch in Deutschland erscheinen wird.

Poco Pop Buds: Kabelloser Kopfhörer kommt

Poco Pop Buds

Poco ist nun eine „unabhängige“ Marke, was aber nicht bedeutet, dass man sich nicht weiter beim Portfolio von Xiaomi bedienen wird. Das Poco F2 Pro ist zum Beispiel ein Redmi K30 Pro und nun steht ein komplett kabelloser Kopfhörer an,…20. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.