HTC U Play offiziell vorgestellt

HTC hat heute nicht nur ein neues Flaggschiff der U-Reihe gezeigt, mit dem Play wurde auch eine kostengünstige Alternative offiziell vorgestellt.

Bei HTC hat man das Jahr mit zwei neuen Android-Smartphones eingeleitet. Neben einem neuen Flaggschiff, dem U Ultra, wurde auch das U Play vorgestellt. Das ist mit einem 5,2 Zoll großen LC-Display ausgestattet, welches mit 1080p auflöst. Das Modell wird noch mit Android 6.0 und nicht mit Android 7.0 ausgeliefert.

Unter der Haube werkelt eine MediaTek Helio P10 Achtkern-CPU, die von 3 GB RAM flankiert wird. Intern gibt es 32 GB Speicher, den man jedoch erweitern kann. Die Kamera löst (sowohl auf der Rück, als auch Frontseite) mit 16 Megapixel auf. Beim Sound hat sich HTC mal wieder einen neuen Namen einfallen Lassen: USonic.

Die Maße betragen 145,9 x 72,9 x 3,5-7,99 mm und das Gewicht liegt bei 145 g. Ein Akku mit 2500 mAh rundet das Paket ab. Preislich gesehen bewegen wir uns bei 450 Euro und mit einer Verfügbarkeit ist im Frühjahr zu rechnen. Es gibt vier Farben: Schwarz, Blau, Weiß und Pink. Weiß und Pink werden jedoch später folgen.

Ganz ehrlich: Hochglanz-Optik, ein Android von 2015, mittelmäßige Hardware und eine UVP von weit über 400 Euro, da muss sich HTC aber nicht wundern, dass man aktuell in der Lage ist, in der man ist. Da bekommt man gleichwertige Alternativen für unter 300 Euro. Auf dem Markt hat man mit dem U Play keine Chance. Keine.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.