Huawei P40 lite E ab sofort für 199 Euro erhältlich

Huawei P40 Lite E

Huawei bringt das kürzlich schon in Südeuropa vorgestellte Huawei P40 lite E nun auch in Deutschland auf den Markt. Das Einsteiger-Smartphone kostet 199 Euro und kommt ohne Google-Dienste daher.

Kurz nach dem Release des Huawei P Smart 2020 kommt schon das nächste Einsteiger-Modell der Chinesen nach Deutschland. Dabei bringt das Huawei P40 lite E eine nochmals schlechtere Ausstattung mit und muss sogar auf die Google-Dienste verzichten. Einzig und allein die aktuelle Android-Version und die Punch Hole-Notch könnten für das Modell sprechen, da es damit in den Augen einiger wohl etwas moderner wirkt.

Ausgestattet ist das Huawei P40 lite E mit einem 6,39 Zoll großen HD-DIsplay, dem alten Kirin 710F Octa-Core-SoC und 4 GB RAM. Der erweiterbare interne Speicher fasst 64 GB und bietet damit ausreichend Platz für Fotos, die mit der rückseitigen Triple-Kamera aufgenommen werden können. Sie basiert auf einem 48-Megapixel-Hauptsensor und bringt zusätzlich eine 8-Megapixel-Weitwinkelkamera und einen Tiefensensor mit.

Android 10 ohne Google-Dienste

Die Frontkamera, welche sich im Display des Huawei P40 lite E versteckt, löst mit 8 Megapixeln auf. Eine lange Laufzeit soll der 4.000 mAh starke Akku garantieren, der allerdings noch per microUSB aufgeladen werden muss. Als Betriebssystem ist Android 10 vorinstalliert, wobei auf die Google-Dienste verzichtet werden muss.

In Deutschland ist das Huawei P40 lite E ab sofort in den Farben Aurora Blue und Midnight Black erhältlich. Mehrere Online-Shops bieten das Smartphone ab sofort zum Preis von 199 Euro an. Bei Huawei selbst gibt es zum Verkaufsstart noch ein Huawei Band 3e kostenlos dazu.

Persönlich würde ich aber in Anbetracht der dürftigen Ausstattung und der fehlenden Google-Dienste lieber zu einem anderen Modell greifen.

Huawei: Ein weiteres Jahr ohne Google-Apps

Huawei Smartphones Header

Am 15. Mai 2019 entschied sich die US-Regierung für eine außergewöhnliche Maßnahme im Handelskrieg mit China. Man argumentierte mit der Sicherheit des Landes und führte eine „Entity List“ ein. Wer auf dieser Liste steht, der darf nicht mit US-Unternehmen (oder…14. Mai 2020 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).