ICD: Starkes Wachstum bei Wearables, Fitbit ist Marktführer

Das Marktforschungsinstitut IDC hat sich mit Wearables beschäftigt und mal geschaut, wie sich die Gadgets im Weihnachtsgeschäft 2015 geschlagen haben.

Eins gleich vorweg: Es handelt sich hier um Hochrechnungen von IDC, die zwar oft nah an der Realität sind, aber viele Hersteller nennen immer noch keine konkreten Verkaufszahlen. Apple zum Beispiel, wir wissen also nicht, wie viele Watches man hier tatsächlich im vierten Quartal 2015 verkauft hat.

Laut IDC waren es 4,1 Millionen Einheiten, was Apple auf Platz 2 hinter Fitbit mit 8,1 Millionen Einheiten befördert. Auf Platz 3 folgt Xiaomi, vermutlich wegen dem sehr günstigen Mi Band, und dahinter findet man Samsung und Garmin. Das Wachstum der Wearables betrug um Vergleich zum Vorjahresquartal 126,9 Prozent.

IDC hat sich übrigens den kompletten Wearable-Markt angeschaut, unter den Top 5 findet man allerdings Hersteller, die alle Gadgets für das Handgelenk anbieten. Die Stelle scheint bei Nutzern also besonders beliebt zu sein. Insgesamt wurden im letzten Quartal 27,4 Millionen Wearables verkauft, so IDC.

IDC hat auch einen Blick auf das komplette Jahr geworfen, hier liegt Xiaomi dann auf einmal vor Apple und Garmin vor Samsung. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 78,1 Millionen Wearables verkauft, was einem Wachstum von über 170 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. Wearables sind also weiter im Trend.

Mich würde ja wirklich interessieren, wie die realen Zahlen auf diesem Markt derzeit aussehen, dazu fehlen uns aber offizielle Angaben der Hersteller. Mal schauen, ob hier Apple in diesem Jahr vielleicht auch mal die Verkaufszahlen der Watch nennt. Weitere Informationen zur Analyse von IDC gibt es an dieser Stelle.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.