iControlPad 2: Der weltweit erste Open-Source-Controller

Wieder einmal gibt es interessantes bei Kickstarter zu sehen. Dieses Mal geht es um einen Controller. Der heißt „iControlPad 2“, soll der Nachfolger des Erstlings und der weltweit erste Open-Source-Controller werden. Dieser soll voll konfigurierbar werden und dafür mit Open-Source-Software laufen.

Verbaut werden soll ein 55-Tasten-Keyboard, zwei Analog-Sticks, Schulter-Buttons und ein D-Pad. Der Controller kann dabei mit jedem Gerät, welches Bluetooth beherrscht oder einen USB-Port besitzt, genutzt werden – egal, ob Smartphone, Tablet, oder sogar PlayStation 3, PC und Mac. Auch mit der OUYA-Spielekonsole soll das zweite iControlPad kompatibel sein. Der Akku des Controllers soll dann pro Ladung 14 Stunden durchgehalten. Tests mit Prototypen wurden nach eigenen Angaben bereits fertiggestellt, sodass das iControlPad 2 für die Massenfertigung bereit wäre.

Damit der Controller ordentlich mit einem Smartphone genutzt werden kann, gibt es im Lieferumfang noch vier Halterungen in verschiedenen Größen. Damit ist klar, dass man mit dem Gerät vor allem auf die mobilen Gamer abzielen will. Allerdings will man mit der eingebauten Tastatur eben auch die Vieltipper bedienen und so eine Art Rundumsorglos-Paket schnüren.

Kickstarter-Projekt läuft noch wenige Tage und bisher sieht es so aus, als ob das Projekt knapp erfolgreich werden könnte. Sollte dies so sein, wollen die Entwickler übrigens den kompletten Produktionsgang in Videoform festhalten. Auch dieser Aspekt könnte für den ein oder anderen in Bezug auf die Umsetzung eines Kickstarter-Projektes bestimmt interessant anzuschauen sein.

iControlPad 2 Kickstarter-Projekt

Bildquelle Kickstarter Danke Marc!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.