IDC: Smartphone-Verkäufe sollen wieder stärker steigen

2016 gab es mit 2,5 Prozent das schwächste Wachstum bei den Smartphone-Verkäufen. Doch 2017 und 2018 sollen wieder mehr Modelle verkauft werden.

In diesem Jahr geht IDC von einem Wachstum von 3 Prozent auf dem weltweiten Markt aus und 2018 könnten es 4,5 Prozent sein. Die Gründe für das kommende Wachstum sind laut IDC bessere ökonomische Konditionen in Entwicklungsländern und ein komplett neues iPhone von Apple. Es gibt noch viele Märkte, in denen Potential für Wachstum vorhanden ist und viele Märkte, in denen Nutzer von eher mittelmäßigen Smartphones auf Highend-Modelle upgraden wollen.

Das Display steht hier in den kommenden Monaten im Fokus, denn die Nutzer konsumieren immer mehr mediale Inhalte über ihr Smartphone. Das Galaxy S8 von Samsung und G6 von LG waren hier nur der Anfang. Smartphones mit großen Displays und dünnen Rändern werden im Fokus von 2017 und 2018 stehen.

Ein Markt mit zwei Betriebssystemen

Android dominiert den Markt und wird es auch weiterhin tun, so IDC. Doch es wird auch hier eine Entwicklung geben und der durchschnittliche Preis, den man für ein Android-Smartphone zahlen muss, soll weiter sinken. Der Marktanteil von iOS soll, das kommt jetzt nicht überraschend, in diesem Jahr wieder steigen. Den größten Effekt auf den iOS-Marktanteil wird das neue iPhone aber erst 2018 haben.

Ohne neue Geräte wird der Marktanteil von Windows Phone weiterhin sinken. 2017 soll der Marktanteil um 80 Prozent einbrechen. IDC rechnet in diesem Jahr mit 1,1 Millionen Geräten. Das OS wird aber schon bald vom Markt verschwunden sein.

2017 sieht der Markt so aus: Android dominiert den weltweiten Marktanteil, bei iOS liegt der größte Umsatz. Ein drittes OS gibt es momentan nicht. Das dürfte auch 2-3 Jahre so bleiben. Sofern Apple und Google (und die Partner) keine großen Fehler machen, wird es jeder neue Konkurrent verdammt schwer haben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.