iPhone 5S: 1 GB RAM und Apples A7 ist ein Dual-Core-Prozessor

apple_a7_header

Apple präsentierte während der Keynote für das iPhone 5S zwar auch den neuen A7-Prozessor, lies aber einige Details zu diesem aus. Doppelt so schnell, wie die letzte Generation und 64-Bit-Technik, das sollte uns erst mal genügen. In den ersten Benchmarks ist das neue iPhone zwar deutlich schneller und lässt auch die meisten Geräte der Konkurrenz hinter sich, doch interessant ist auch, dass unter der Haube immer noch ein Dual-Core-Prozessor arbeitet. Für die meisten Nutzer da draußen dürfte das keine große Rolle spielen, denn sie werden keinen Unterschied merken. Ob da jetzt ein Dual-Core-, Quad-Core- oder gar Octa-Core-Prozessor arbeitet ist egal.

Auf lange Sicht betrachtet sehe ich das auch weniger kritisch, denn Apple wird auch das iPhone 5 und iPhone 4S noch eine ganze Weile mit Updates versorgen und iOS auch dementsprechend an diese Hardware anpassen. Außerdem wissen wir ja auch, dass mehr Kerne nicht gleich mehr Power bedeutet, auch wenn einige Hersteller uns das gerne einreden würden. Ein bisschen schade finde ich allerdings, dass Apple hier immer noch auf 1 GB Arbeitsspeicher setzt, denn im 5S ist wohl der gleiche RAM, wie im iPhone 5 verbaut. Hier dürfte es dann auch gerne mehr sein, das macht sich dann nämlich auch bemerkbar. Wir müssen also wohl noch bis zum iPhone 6 warten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung