iPhone 7: Plus-Modell womöglich wieder mit RAM-Upgrade

iPhone 6s Header

Nach dem iPhone ist vor dem iPhone. Es gibt die ersten Meldungen zur nächsten Generation. Es handelt sich allerdings nur um ein Detail zum Plus-Modell, welches wohl wieder ein RAM-Upgrade bekommen könnte.

Apple spendierte dem iPhone 6s in diesem Jahr ein RAM-Upgrade. Von einem ging es auf zwei Gigabyte hoch und man hat damit in meinen Augen bewiesen, dass die Kritik an 1 GB RAM berechtigt war. Mindestens 2 GB müssen es in der heutigen Zeit schon sein. Das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Hier ist allerdings noch nicht Schluss, denn das Plus-Modell vom iPhone 7 soll laut Analyst Ming-Chi Kuo, der durchaus zuverlässig bei solchen Informationen ist, schon wieder ein Upgrade bekommen. Von 2 soll es 2016 dann schon auf 3 GB internen Arbeitsspeicher hoch gehen. Jedoch nur beim Plus-Modell.

Natürlich kommt das nächste iPhone mit dem A10-Prozessor daher, doch für so eine Meldung braucht man natürlich kein Gerücht. Das iPhone 7 Plus hätte somit ein weiteres Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem kleinen Modell. Bis jetzt ist das „nur“ die optische Bildstabilisierung bei der Kamera. Von dem größeren, höher auflösenden Display und dem stärkeren Akku abgesehen.

Apple soll die nächste Generation wieder für September geplant haben und an einem neuen Design arbeiten. Auch das kommt wenig überraschend, wenn man sich die letzten iPhone-Jahre so anschaut. Sollte der Apple A10 mit dem Apple A9X mithalten können, dann wäre das kommende Plus-Modell des iPhone übrigens in etwa so leistungsstark, wie das aktuelle iPad Pro.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.