Kamera-Smartphone Kodak Ektra mit Retro-Optik landet im Handel

Das Android-Smartphone Kodak Ektra ist ab sofort im deutschen Handel verfügbar.

Vor anderthalb Monaten präsentierte die Bullitt Group mit dem Ektra ein neues Smartphone mit Kodak-Branding, nun ist es bei den ersten Shops eingetroffen. Zum Preis von 499 Euro bietet das Gerät eine Ausstattung der oberen Mittelklasse, was auch für den verbauten Kamerasensor gilt. Dennoch bewirbt man das Ektra bewusst als „Smartphone für Fotografie“ und unterstreicht das durch verschiedene Software-Features.

Auf der technischen Seite hat das Gerät folgendes Gerät zu bieten:

  • 5″ großes Full HD IPS-Display
  • MediaTek Helio X20, 3 GB RAM
  • Akku mit 3.000 mAh
  • 32 GB Speicher, erweiterbar per microSD
  • 21 MP Hauptkamera mit Sony IMX230-Sensorm, UHD-Videoaufnahme
  • 13 MP Frontcam
  • LTE Cat. 4, ac-WiFi
  • USB-C-Anschluss
  • Android 6.0 vorinstalliert
  • Gewicht: 150 Gramm

Unterstützt wird die Hauptkamera durch optische Bildstabilisierung und eine spezielle Linsenbeschichtung, welche mehr Licht durchlassen soll als bei anderen Geräten. Abzuwarten bleibt, was der Sony-Sensor dadurch leisten kann, immerhin wurde er bereits im Honor 7 oder dem Moto X Play verbaut und wird dadurch nicht nur mit der Oberklasse verbunden.

Persönliches Highlight ist aber definitiv das Retro-Design in Lederoptik mit riesigem Kodak-Logo, welches durch passendes Zubehör unterstützt wird. So wird man für 70 Euro beispielsweise eine „Kameratasche“ aus Echtleder anbieten, auch andere Hüllen mit Mikrofaser-Inlay sind geplant.

Unter anderem bei Media Markt und Notebooksbilliger kann das Ektra ab sofort zur UVP von 499 Euro erworben werden, bei Amazon werden aktuell nur Marketplace-Händler gelistet.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta in Deutschland gestartet in Firmware & OS

Porsche Taycan 4S vorgestellt: Schon eher Konkurrenz für Tesla in Mobilität