Kommentar: Zu viel Touch im Auto ist schlecht

Vw Id3 Carplay

Ich bin ein Fan der Digitalisierung und mag auch moderne Bedienkonzepte mit Touch, aber es gibt da gerade einen Trend der Autohersteller, bei dem sogar ich an meine Grenzen komme. Und der VW ID.3 war die Tage ein gutes Beispiel dafür.

Volkswagen ohne physische Tasten

Volkswagen hat sich beim Lenkrad für eine Touchbedienung entschieden. Die ist so aufgebaut: Man „drückt“ die entsprechende Stelle und bekommt auch haptisches Feedback. Man kann auch swipen (um zum Beispiel die Lautstärke zu ändern).

Vw Id3 Lenkrad Detail

Das war im Test nicht wirklich optimal und ich musste an Videos von Marques Brownlee (Tesla Model S Plaid) und Alexander Bloch (Mercedes-Benz EQS) denken, die sich in diesen Autos auch über zu viel Touchbedienung aufgeregt haben.

Das Problem beim VW ID.3 war bei mir aber nicht, dass ich eine Touchbedienung nicht mag und einer dieser „alles muss wie früher mit Drehknüpfen sein“-Typen bin, ganz im Gegenteil, das Problem war hier aber dann doch eher die Sicherheit.

Beim Fahren will ich nicht die Augen auf das Lenkrad lenken müssen, um jetzt den Knopf zu treffen, weil er sich kaum noch abhebt und das blind nicht möglich ist. Ich will das auch nicht mit dem Touch-Regler bei der Klimaanlage (Mitte) machen.

Vw Id3 Software

Es erfordert zu viel Konzentration, um die Temperatur um 1-2 Grad zu erhöhen, wenn man da mit einem Finger über eine Oberfläche gleiten und auf dem Display schauen muss, wie nun die Temperatur ist. Und es bringt auch keinen Vorteil.

Vor allem im Auto, wo mein Fokus der Straße und nicht der Musiksteuerung und Temperaturregelung gelten sollte, habe ich tatsächlich gemerkt, dass physische Tasten hier nicht nur komfortabler, sondern am Ende auch sicherer sind.

Sprachsteuerung kann helfen

Ich fahre seit zwei Tagen einen Taycan CT und kann die Tasten am Lenkrad schon jetzt blind bedienen. Um die Temperatur auf dem Touchfeld in der Mitte zu steuern, muss ich nach unten schauen und habe meine Augen nicht auf der Straße.

Porsche Taycan Turbo S Display Unten

Aus diesem Grund habe ich mir bei neuen Autos auch angewöhnt so viel es geht über einen Sprachassistenten zu steuern und die werden auch immer besser, aber vielleicht werde ich alt: Ein paar Elemente will ich dann doch physisch haben.

Das bedeutet nicht, dass ich eine überladenes Interieur wie in einem Mercedes-Benz bevorzuge, aber selbst das minimalistischste Interieur auf dem Markt (Model 3) hat physische Elemente auf dem Lenkrad, die wirklich gut funktionieren.

Tesla Model 3 2021 Lenkrad

Mal schauen, wohin die Reise geht und vielleicht ist das auch nur eine sehr kurze Momentaufnahme und ich werde in ein paar Jahren darüber lachen. Ich habe mich auch an Sprachbefehle bei meinem Licht daheim gewöhnt und renne nicht mehr zum Schalter am Abend, so wird das dann vielleicht auch im Auto sein.

Das wird sich zeigen, aktuell kann ich aber sagen, dass ein bisschen Touch im Auto gut und gewünscht ist, aber es muss nicht alles ersetzt werden. Und wenn, dann sollte es gut gelöst werden, was beim VW ID.3 meiner Meinung nach nicht so ist.

Kommentar: BMW entwickelt sich zum besten Hersteller für Apple-Nutzer

Apple Carplay Start Header

Es gibt bei Autos oft zwei Ansätze: Entweder Hersteller wollen wirklich alles selbst machen und so wenig wie möglich aus der Hand geben, oder sie nutzen das, was auf dem Markt verfügbar ist und versuchen es so gut es geht…22. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Markus Herbert Meyer sagt:

    BMW macht es mit Abstand am Besten von den Deutschen Herstellern.

  2. Falk sagt:

    Beim ENYAQ hat Skoda echte Buttons und Drehregler am Lenkrad verbaut. Nach zwei Stunden hat man die Positionen drin und kann sie quasi blind bedienen. Vor allem aber löst man nicht – wie bei VW, Audi oder Mercedes – versehentlich irgend eine Funktion aus, weil man einen ganz anderen Button ertasten möchte.

    Zu Deinem Beispiel: Mit "Okay Laura! Klimaanlage auf 23 Grad!" bzw. "Okay Laura! Beifahrerseite auf 21 Grad!" klappt das ganz gut mit der Sprachsteuerung.

    Allerdings hat sie einmal bei meinen Tests auch "Suche Kneipen entlang der Route!" geantwortet. ?

  3. iZerf sagt:

    Ob LED, oder Touch… Für Hersteller einfach nur günstig, uns teuer verkauft.
    Der Touch-Wahrn ist doch in erster Linie aus Kostengründen.

    Mir kommt kein Fahrzeug aus dem VW-Konzern die Garage.

  4. Andreas sagt:

    Wir haben einen Tiguan Hybrid, da ist mir auch eindeutig zuviel touch. Das mit der Heizung ist auch schon aufgefallen.
    Sprachsteuerung geht eigentlich gar nicht. Jedesmal spricht einer der Kids mit rein oder irgend ein Hörspiel.
    Da kommt nichts Sinnvolles dabei raus.

  5. Eddie sagt:

    Ganz meine Meinung: Ich hab einen Ford von 2019, da empfinde ich alles als Optimal gelöst: Ein Touch-Display in der Mitte für das Entertainment-System (klar, bei der Funktionsvielfalt geht es ja nicht anders als mit Touch, und auf sowas wie Navi zu verzichten, erhöht auch nicht die Sicherheit), und das wr es: alles andere mit klassischen Knöpfen, die ich blind ertasten kann.
    Zudem recht viele Knöpfe links und rechts auf dem Lenkrad, mit Markern wie auf der 5 Taste vom Num-Block zur Referenz, womit man die wichtigsten Funktionen inkl. Entertainment-System bedienen kann. Dazu eine Taste zur Aktivierung der Sprachsteuerung (find auch angenehmer als immer mit "Hey Google" anzusetzen; das ist natürlich auf dem Sofa was anderes, aber im Auto, wo ich sowieso die Hände am Lenkrad habe und wo die Umgebungsgeräusche lauter sind, ist das m.E. der bessere Weg).
    Beim Mietwagen hat man ja meist nicht die Wahl, und sicher wäre ich da bereit, auch mal was neues auszuprobieren, von dem ich nicht überzeugt bin. Aber beim eigenen Auto ist mir so ein Experiment zu heikel, als dass ich damit dann Jahre lang leben wollen würde, und auch zu teuer und zu aufwändig, um es dann wieder abzustoßen.

  6. Cubi sagt:

    Hatte letzten einen recht neuen Gold als Firmenwagen und auch wenn der große Bildschirm und die vielen Touch-Oberflächen echt schick aussehen, so is die Bedienung echt super schlecht gewesen. Gerade Klima oder Lautstärkeregelung sollten einfach gute alte Drehknöpfe bleiben.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.