LG: Android-Flaggschiff soll im März vorgestellt werden

Lg V30 Test3
LG V30

LG wird womöglich den MWC 2018 ausfallen lassen und das kommende Android-Flaggschiff ein paar Tage später auf einem Event vorstellen.

Das kommende LG-Flaggschiff, welches das G6 ablösen, aber wohl nicht G7 heißen wird, soll im März vorgestellt werden. Das würde bedeuten, dass wir es nicht auf dem MWC 2018 Ende Februar sehen werden. Das G5 und G6 wurden jeweils auf dem MWC in Barcelona vorgestellt, das G4 aber beispielsweise nicht.

Die Netzbetreiber in Südkorea wollen das Gerät dann angeblich im April anbieten, eine Quelle von The Investor wirft sogar den 20. April in den Raum. Falls an der Meldung etwas dran ist, dann werden wir das kommende Spitzenmodell wohl im Mai in Deutschland sehen, denn neue LG-Modelle sind in der Regel etwas früher in Südkorea erhältlich. Doch das ist nur eine Vermutung von mir.

Ein neuer Name und ein eigenes Event könnten darauf hindeuten, dass LG dieses Jahr etwas mehr Druck machen und den Fokus auf das neue Spitzenmodell für das Frühjahr 2018 lenken möchte. Das G5 kam nicht gut an, das G6 zum normalen Preis auch nicht, doch das V30 ist ein wirklich gutes Smartphone geworden. Ich glaube daher, dass das G7 (ich nenne es jetzt einfach mal so) eine gute Chance hat. Wenn LG das mit dem Marketing und Marktstart etwas besser hin bekommt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.