Magnat Multi Monitor 220 Test

Magnat Multi Monitor 220 2017 11 23 12.15.04

Die hier schon ausgepackten Magnat Multi Monitor 220 Lautsprecher durften nun einige Tage ihren Dienst in meinem Wohnzimmer verrichten und die folgenden Zeilen schildern meine Eindrücke zu dem modernen (Bluetooth)-Lautsprecher-System.

Lieferumfang

Magnat Multi Monitor 220 2017 11 23 12.15.04

Im Lieferumfang des Magnat Systems befinden sich die beiden Speaker selbst, eine magnetische Abdeckung für die beiden Fronten, ein 3m Lautsprecherkabel, das Stromkabel, ein bisschen Papierwerk und die Fernbedienung nebst dazu gehörigen Batterien. Damit ist im Grunde alles nötige dabei und dem Musikgenuss steht nichts im Wege.

Installation und Aufbau

Aufbau und Installation gestalten sich relativ einfach. Die beiden Lautsprecher sollten, wie immer, möglichst auf Ohrhöhe angebracht werden. Beide Speaker müssen über das mitgelieferte Lautsprecherkabel miteinander verbunden werden.

Die rechte, aktive Box benötigt zudem noch zwingend einen Stromanschluss. Damit ist die grobe Planung zu Ende und das System kann über die zahllosen Eingänge mit Musik versorgt werden.

Zum Multi Monitor 220 System selbst

Die Lautsprecher selbst sehen auf den ersten Blick aus, wie zwei ganz normale Studio-Speaker für das Regal o. ä. Das Gehäuse ist aus Holz, die Fronten beherbergen je zwei Treiber und auf der Rückseite finden wir die übliche Bassreflexöffnung.

Schaut man aber genauer hin, so stellt man fest, dass der linke Speaker passiv ist und der rechte im Inneren einiges an Elektronik beherbergt und auf der Rückseite mit einigen, für einen Lautsprecher nicht ganz normalen Anschlüssen, aufwartet.

Magnat Multi Monitor 220 2017 11 23 12.16.13

Hier finden wir vom Cinch-Anschluss über den Stromanschluss ein paar normale Anschlüsse, wie aber auch einen Plattenspieler-Anschluss. Ein TOSLINK- und ein Koaxial-Digitaleingang ist ebenfalls vorhanden und ermöglicht den Anschluss an einen Fernseher oder dergleichen.

Der Klinkensteckeranschluss bietet sich für eine analoge Übertragung beispielsweise vom Smartphone oder MP3-Player an, wenn gerade nicht über Bluetooth übertragen werden soll.

Über die vergoldeten Stecker wird mit dem beigelegten 3m langen Lautsprecherkabel der passive Speaker mit dem aktiven Lautsprecher verbunden.

Eine LED auf der Vorderseite zeigt den jeweiligen Betriebszustand an und blinkt oder leuchtet entsprechend, wenn Bluetooth gekoppelt werden kann o. ä.

2017 12 11 07.21.59

Die beiliegende Fernbedienung ermöglicht den Start des BT-Pairingvorgangs und auch die Feineinstellung der Höhen/Tiefen und natürlich der Lautstärke. AptX wird von dem Magnat-System ebenfalls unterstützt und sorgt selbst bei drahtloser Bluetooth-Übertragung für angenehmen Sound.

Wenn wir schon gerade bei Qualität sind muss auch noch die verbaute Technik erwähnt werden. Magnat verbaut Hardware, die mit bis zu 24 Bit und 192 Kilohertz klar kommt. Der digitale Verstärker (Class-D) im rechten Lautsprecher bringt 40 Watt Leistung auf dem Papier.

Sound-Qualität

Ganz wichtig ist natürlich eine möglichst perfekte Positionieren auf Ohrhöhe der Speaker. Stellt man die Boxen nur auf den Boden kann der Klang natürlich nicht überzeugen. Aber das sollte ja klar sein.

Der Klang der Magnat Multi Monitor 220 geht für meine Ohren absolut in Ordnung! Die Höhen bringen die beiden Lautsprecher klar und sauber rüber. Auch die Mitten können überzeugen und treten nicht zu deutlich ins Klangbild ein. Der Bass dürfte für meinen Geschmack gern noch einen Ticken prägnanter sein, aber das ist meine persönliche Vorliebe und dürfte den meisten vermutlich in der normalen Konfiguration schon genügen.

Wer unbedingt MEHR möchte, kann ja an den SUB-Ausgang noch einen eben solchen Subwoofer anschließen und die Wände zum wackeln bringen. :)

Für einen kleinen bis mittelgroßen Raum genügt der Druck der beiden Lautsprecher absolut.

Fazit zum Magnat Multi Monitor 220

Das Magnat Multi Monitor 220-System zeigt sehr schön, dass Magnat es nicht verlernt hat. Der Klang passt und auch in Sachen Anschlussmöglichkeiten lässt man sich nicht lumpen. Eventuell wäre noch ein HDMI-Eingang wünschenswert gewesen, falls ein Platz rechts und links vom Fernseher geplant ist, aber das funktioniert im Grunde ja auch ebenso über das optische Kabel oder dergleichen.

Preislich liegen die Magnat Multi Monitor 220 aktuell bei 399,- EUR. Das ist sicherlich eine Hausnummer, aber die beiden Lautsprecher sind ja auch nicht mit einer 79,- EUR Soundbar zu vergleichen.

Wertung des Autors
Michael Meidl bewertet Magnat Multi Monitor 220 mit 4.0 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS