Meizu 5C: Buntes Einsteiger-Smartphone offiziell vorgestellt

Im Rahmen eines Presse-Events hat Meizu am gestrigen Morgen das neue Meizu 5C vorgestellt. Bei diesem handelt es sich um eines der wenigen Einsteiger-Modelle bekannter Hersteller aus Fernost, welche das hierzulande übliche LTE Band 20 unterstützen.

Sonderlich interessant ist die Ausstattung des Meizu 5C nicht – der Hersteller liefert die für die Preisklasse übliche Standardkost ab. So löst das 5 Zoll große Display mit 1.280 x 720 Pixeln beispielsweise ausreichend hoch auf und der verbaute MediaTek MT6737T Quad-Core-SoC ist aus zahlreichen günstigen Smartphones bekannt. Unterstützt wird der Prozessor von 2 GB Arbeitsspeicher, an internem Speicher stehen 16 GB mit der Option zur Erweiterung per microSD-Karte bereit.

Im Kamera-Bereich ist das Meizu 5C mit einer 8-Megapixel-Hauptkamera und einer 5-Megapixel-Frontcam nur durchschnittlich aufgestellt. Dafür verbaut man einen starken 3.000 mAh Akku, der bei gelegentlicher Nutzung locker auch 2 Tage durchhalten sollte. Beim Betriebssystem setzt Meizu zu guter Letzt auf das hauseigene FlyMe 6, verrät aber nicht, auf welcher Android-Version diese beim 5C basiert.

Polycarbonat-Gehäuse in vielen Farben

Während andere Hersteller bereits im Einsteiger-Bereich auf Metall-Gehäuse setzen, hat sich Meizu beim Meizu 5C für ein farbenfrohes Polycarbonat-Konstrukt entschieden. Erhältlich sein wird das Smartphone in den Farben Schwarz, Gold, Rot, Blau und Rosa, sodass Interessenten eine große Auswahl vorfinden. Ein Preis und Verfügbarkeitsdatum wurde bislang aber leider noch nicht verkündet.

via: CMM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.