Microsoft Lumia 950 (XL): Neue Details zum Windows-Flaggschiff

Windows Phone Header 2

Es gibt neue Details zum kommenden Flaggschiff von Microsoft, welches in zwei Versionen erscheinen soll und intern als Cityman und Talkman entwickelt wird. Der finale Name könnte allerdings Lumia 950 lauten.

In den letzten Wochen gab es zahlreiche Gerüchte zum nächsten Flaggschiff auf dem Hause Microsoft, welches ein Teil der Lumia-Reihe werden soll. Viele warten bereits mit Sehnsucht auf ein solches Modell und heute gibt es mal wieder neue Details. Eins direkt vorweg: Es sieht so aus, als ob sich Microsoft gegen „Lumia 940“ als Bezeichnung für das Modell entscheiden könnte und direkt auf „Lumia 950“ springen wird. Damit könnte man noch mal deutlich machen, dass es sich um eine ganz neue Smartphone-Generation handelt.

Die finale Entscheidung beim Namen ist aber wohl noch nicht gefallen. Im September soll es erst soweit sein. Sicher ist aber, dass es eine normale und eine XL-Version geben wird. Beide werden relativ identisch sein, doch ein paar Unterschiede bei der Hardware gibt es dann doch. So sehen diese aus:

Lumia 950

  • Matte White or black polycarbonate body
  • 5.2 inch WQHD (1440×2560) OLED display
  • Snapdragon 808, 64-bit Hexa core
  • Iris scanner (infrared) for Windows Hello
  • 3GB of RAM
  • 32GB of internal storage with a microSD card slot
  • 20MP PureView rear camera
  • 5MP Wide-angle front facing camera
  • 3000 mAh removable battery
  • Qi wireless charging with flip cover
  • USB Type-C

Lumia 950 XL

  • Matte White or black polycarbonate body
  • 5.7 inch WQHD (1440×2560) OLED display
  • Snapdragon 810, 64-bit Octa core
  • Iris scanner (infrared) for Windows Hello
  • 3GB of RAM
  • 32GB of internal storage with a microSD card slot
  • 20MP PureView rear camera with triple LED flash
  • 1mm silver ring inside the circumference of the black camera pod
  • Aluminum side buttons
  • 5MP Wide-angle front facing camera
  • 3300 mAh removable battery
  • Qi wireless charging integrated
  • USB Type-C

Interessant ist auch, dass Microsoft direkt die passenden Gadgets geplant hat und einen digitalen Stift zur Eingabe, ein smartes Cover und auch eine Art Docking-Station anbieten möchte, mit der man das Gerät via USB an einen Monitor anschließen können und die Continuum-Funktion nutzen können wird. Die Dock hört auf den Codenamen Munchkin und soll 99 Dollar kosten.

Die neuen Modelle sollen sehr sexy, dünn und leicht sein. Das Display nimmt sehr viel von der Frontseite ein, das Glas ist aber nicht gebogen. Es wird auch einen separaten Kamera-Knopf geben. Es soll wohl wie eine Mischung aus Lumia 928 und Lumia 830 aussehen. Eine Präsentation auf der IFA ist nicht ausgeschlossen, wann die Modelle aber genau gezeigt werden lässt sich nur schwer abschätzen. Sie sollen jedenfalls im November im Einzelhandel landen.

Microsoft soll übrigens einige Modelle auf Eis gelegt haben. Zum Beispiel das Lumia 750 oder Lumia 850. Ein Lumia 650 ist aber wohl geplant. Der Grund ist die Neuausrichtung von Microsoft, die ein schlankeres Lineup beinhaltet. Und ein Render haben wir auch noch für euch, dieses wurde von Windows Central erstellt und soll auf Grund von Erfahrungsberichten, internem Material und Erzählungen von guten Quellen entstanden sein. Es zeigt das Lumia 950.

Microsoft Lumia 950 Mockup

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.