Misfit Vapor: GPS doch nur in Verbindung mit Smartphone

Die zu Fossil gehörende Marke Misfit hat sich auf der CES 2017 anscheinend einen Fauxpas bei der Kommunikation erlaubt. Anders als vermutet, soll die dort vorgestellte Smartwatch Misfit Vapor nun nämlich nur noch in Verbindung mit einem Smartphone GPS verwenden können.

So richtig fertig waren die Pläne zur Misfit Vapor zur Vorstellung im Rahmen der CES 2017 anscheinend nicht. Verkündete man rund zwei Monate danach, dass anstelle eines proprietären Betriebssystems Android Wear 2.0 zum Einsatz kommen wird, wurde nun eine nicht ganz so erfreuliche Nachricht bekannt. Entgegen der ursprünglichen Kommunikation, die Misfit Vapor verfüge über integriertes GPS, wird das Tracking nur noch mittels Connected GPS über ein Smartphone möglich sein.

Schade ist diese Meldung vor allem für alle Sportler, die die Hoffnung hatten, mit der Misfit Vapor eine schicke, sportliche und mit 199 US-Dollar nicht sonderlich teure Smartwatch mit Android Wear 2.0 schon bald erwerben zu können. Angekündigt wurde der Release des Wearables nämlich für Ende dieses Sommers, was schon bald der Fall wäre. Hoffentlich hat Misfit daraus gelernt und kommuniziert solche Spezifikationen zukünftig klarer bzw. Änderungen direkt nachdem sie beschlossen wurden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.