Misfit Vapor: Neue Smartwatch mit Touchscreen offiziell vorgestellt

Misfit hat auf der CES 2017 in Las Vegas ein neues Wearable gezeigt, welches sich Vapor nennt und auch die erste Misfit-Smartwatch mit Touchscreen ist.

Das kleine Unternehmen Misfit hat sich in den letzten Jahren einen Namen mit dem ein oder anderen Fitness-Tracker gemacht. Der Shine zum Beispiel, eines der ersten Produkte und viele Monate mein Favorit am Handgelenk. Mittlerweile nutze ich eine Smartwatch, welche die Fitness-Aufgaben eine solchen Trackers übernimmt.

Den Trend zu Smartwatches hat auch Misfit zu spüren bekommen und reagiert. Es folgte Ende letzten Jahres eine smarte Uhr namens Phase. Mit der Vapor geht man jetzt jedoch noch einen Schritt weiter und bezeichnet sie direkt als Smartwatch. Es ist auch das erste Misfit-Wearable mit einem vollwertigen Touchscreen.

Die Uhr, die ein 1,4 Zoll großes Amoled-Display besitzt, wurde so konzipiert, dass man sie auch ohne ein Smartphone zum Sport nutzen kann. Daher gibt es GPS und vier Gigabyte internen Speicher, um Musik auf der Vapor zu speichern. Angetrieben wird das Wearable von einem Qualcomm Snapdragon Wear 2100.

Der Rahmen rund um das Display ist berührungsempfindlich und kann so auch zur Steuerung der Vapor genutzt werden. Die Smartwatch besitzt, wie sich das für ein Sport-Gadget gehört, einen Pulsmesser und ist bis zu 50 Meter wasserdicht. Man kann die Armbänder bei Bedarf außerdem auch ganz bequem tauschen.

Misfit hat nicht verraten, was für ein OS man nutzt. Bei The Verge hat man jedoch den Eindruck, dass man sich für eine Version von Android Wear entschieden hat, die für Asien entwickelt wurde und stark angepasst werden kann. Das Wearable ist mit Android-Smartphones und dem iPhone von Apple kompatibel.

Preislich gesehen bewegen wir uns bei 200 Dollar, was am Ende 200-250 Euro in Deutschland sein dürften. Das gute Stück soll jedoch erst Ende 2017 erscheinen. Auf der deutschen Webseite von Misfit gibt es auch schon eine Produktseite, dort gibt es aber keine weiteren Details. Die werden im Laufe der Zeit folgen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.