Mit Urinanalyse: Duravit stellt App-gesteuertes WC vor

Bild: obs/Duravit AG

Der Sanitäranlagenhersteller Duravit hat auf einer Sanitär-Messe in Frankfurt den voll funktionsfähigen Prototyp einer App-gesteuerten Toilette vorgestellt.

Der „Biotracer“ von Duravit ist nach eigenen Angaben das erste App-gesteuerte WC mit automatischer Urinanalyse. Der Biotracer ist mit einer Passwort geschützten App auf dem Smartphone gekoppelt. Die vernetzte Toilette soll vollautomatisch und hygienisch zehn wichtige Indikatoren im Urin messen.

Teststreifen im WC

Das WC nimmt zu diesem Zweck automatisch eine Urinprobe von wenigen Millilitern, die in einen verschlossenen Teststreifen injiziert wird. Unter dem WC-Körper befindet sich eine auswechselbare Kartusche mit etwa 100 Teststreifen, die je nach Häufigkeit der Messung für ein bis zwei Jahre reichen sollen.

Der Teststreifen wird anschließend von einem optischen Sensor gescannt und die ermittelten Daten drahtlos an das Smartphone oder Tablet des Nutzers übertragen. Nach jedem Test wird das gesamte System mit destilliertem Wasser ausgespült, die Kartusche dreht die Teststreifen eine Position weiter und der BioTracer ist für die nächste Messung einsatzbereit.

Gemessene Urin-Werte

  • Glukosegehalt
  • Leukozytenzahl
  • Blutanteil
  • Proteinwert
  • Ketonwert
  • Nitritwert
  • Urinbilinogenwert
  • Bilirubinwert
  • pH-Wert
  • spezifisches Gewicht des Urins

Dem Spender des gemessenen Urins können nach der Messung direkt Vorschläge unterbreitet werden, wie er seine Werte durch Sport oder Ernährungsumstellung verbessern kann. Die Messdaten sollen nur lokal gespeichert werden. Kosten wird das gute Stück ca. 5000 Euro, wenn es denn in Serie geht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.